thumbnail Hallo,

Auch im zweiten Gruppenspiel der Europa League gab es für die Hessen einen 3:0-Erfolg. Den Trainer stimmte das zufrieden.

Nikosia. Das 3:0 bei Apoel Nikosia bescherte Eintracht Frankfurt nach dem 3:0-Auftakterfolg gegen Girondins de Bordeaux einen Traumstart in der Europa League. Trainer Armin Veh war dementsprechend zufrieden.

Frankfurter wie alte Hasen

Nach der Partie lobte der 52-Jährige bei Kabel1: "Die Mannschaft ist unerfahren, was den Europacup angeht. Aber sie ist aufgetreten, als ob sie schon jahrelang dabei ist. Ich bin glücklich über den zweiten Sieg." Ob der eigenen Leistung war auch Sebastian Rode glücklich. "Das war hier ein kleiner Hexenkessel. Nach der Pause haben wir das Spiel dominiert und verdient gewonnen", so der 22-Jährige.

Vor der Pause taten sich die Hessen noch deutlich schwerer, genau genommen so lange, bis ihnen der Führungstreffer gelang. Bei eben jenem hatten sie aber auch Glück: Tranquillo Barnetta initiierte einen starken Flügelwechsel, Sebastian Jung leitete den Ball direkt in die Mitte weiter, wo ein Zyprer ins eigene Tor abfälschte. Der Außenverteidiger sprach nach der Partie vom "Glück des Tüchtigen" und richtete den Blick im Anschluss auf das Spiel am Sonntag, wenn die Eintracht "ein schweres Auswärtsspiel in Freiburg" erwartet.

Eine Statistik, die derweil die allgemeine Zufriedenheit im Eintracht-Lager weiter anheben dürfte, ist, dass noch kein Europa-League-Teilnehmer nach zwei Siegen zum Auftakt der Gruppenphase eben jene nicht überstand.

EURE MEINUNG: Wie habt Ihr die Leistung der SGE gesehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !
Viertelfinale
Alkmaar Zaanstreek AZ
v
SL Benfica Benfica
#B1with_AZ
#B1with_Benfica
Olympique Lyonnais Lyon
v
Juventus FC Juventus
#B1with_Lyon
#B1with_Juventus
FC Basel 1893 Basel
v
Valencia Club de Fútbol Valencia
#B1with_Basel
#B1with_Valencia
FC Porto Porto
v
Sevilla FC Sevilla
#B1with_Porto
#B1with_Sevilla

Dazugehörig