thumbnail Hallo,

Tottenham-Legende Chris Waddle: Gareth Bale soll spielen und nicht geschont werden

EXKLUSIV - Der ehemalige Mittelfeldspieler der „Spurs“ rät dazu, Gareth Bale trotz der hohen Belastung nicht zu schonen: „Bale ist fitter als er es jemals war.“

London. Tottenham Hotspur trifft am Donnerstagabend in der Europa League auf den FC Basel. Lässt sich Gareth Bale nach bisher anstrengender Saison auf die Bank setzen? Die Spurs-Legende Chris Waddle rät im Exklusiv-Interview mit Goal.com dazu, den Waliser trotz der hohen Belastung nicht zu schonen.

Bale zu schonen „absurd“

Gareth Bale hat in der laufenden Spielzeit bereits 45 Partien für Tottenham Hotspur absolvieren müssen. Es könnten weitere 12 Begegnungen hinzukommen, sollten die „Spurs“ bis ins Finale der Europa League stoßen. Beim anstehenden EL-Duell gegen Basel wird Coach Andre Villa-Boas Bale trotz des wichtigen Premier-League-Spiel gegen Everton am Sonntag wohl spielen lassen.

Auch Waddle ist der Ansicht, dass der Waliser spielen sollte: „Bale ist fitter und viel selbstbewusster als er es jemals war. Seine Leistungen in der Europa League zeigen, dass er gereift ist“, so Waddle gegenüber Goal.com. Für ihn wäre es „absurd, ihn nun zu schonen. Gerade weil er am meisten für den jetzigen Stand der Dinge verantwortlich ist.“

Bale ist noch jung

Besonders sein noch junges Alter ist ein Vorteil, meint Waddle: „Bale ist 23 Jahre alt und nicht 38. Wenn ich in seinem Alter wäre, dann würde ich spielen wollen. Denn es gibt doch nichts Schlimmeres auf der Bank oder der Tribüne zu hocken, und deine Mannschaft ohne dich spielen zu sehen.“

„Ich hab ein Problem mit Spielern, die sich eine Pause gönnen wollen. Das führt nur zur Selbstzufriedenheit“, fügte Chris Waddle abschließend an.

EURE MEINUNG: Gebt ihr Chris Waddle recht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig