thumbnail Hallo,

Spurs-Trainer Andre Villas-Boas hat die UEFA zum Handeln aufgefordert, nachdem Adebayor und Naughton von Inter-Anhängern mit „Affen“-Sprechchören verhöhnt wurden.

Mailand. Erneuter Rassismus-Zwischenfall in Italien. Während des Achtelfinal-Rückspiels in der Europa League zwischen Inter Mailand und Tottenham Hotspur (4:1 n.V.) sind die Spurs-Spieler Emanuel Adebayor und Kyle Naughton von Inter-Anhängern durch „Affen-Sprechchöre“ rassistisch beleidigt wurden.

Tottenham-Cheftrainer Andre Villas-Boas forderte daraufhin die UEFA zu Interventionen auf.

Kein Kommentar von Adebayor

Nach Schlusspfiff in Mailand ging Adebayor, dessen Tor Tottenham zum Weiterkommen reichte, kommentarlos an den Reportern vorbei. Sein portugiesischer Trainer hingegen regte die europäischen Fußballgremien dazu an, die auffälligen Fans zur Rechenschaft zu ziehen.

„Die Fangesänge waren sehr sehr leicht zu hören. Das hat das Spiel zwar nicht beeinflusst, jedoch ist es etwas, was unbedingt vermieden werden sollen“, so Villas-Boas.

Lazio-Strafe als Präzedenzfall?

Der Vorfall in San Siro am Donnerstagabend war nicht der erste Fall von rassistischen Beschimpfungen gegen Spurs-Spieler. Im November 2012, als die Spurs zu Gast im Stadio Olimpico im Rahmen des Europa-League-Gruppenspiels gegen Lazio Rom waren, kam es auch dort zu verbalen rassistischen Beschimpfungen einiger Lazio-Anhänger. Daraufhin wurde der Klub von der UEFA zu einer Strafe von 140.000 Euro verdonnert. 

EURE MEINUNG: Ist eine Strafe gegen Inter Mailand gerechtfertigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !
Viertelfinale
Alkmaar Zaanstreek AZ
v
SL Benfica Benfica
#B1with_AZ
#B1with_Benfica
Olympique Lyonnais Lyon
v
Juventus FC Juventus
#B1with_Lyon
#B1with_Juventus
FC Basel 1893 Basel
v
Valencia Club de Fútbol Valencia
#B1with_Basel
#B1with_Valencia
FC Porto Porto
v
Sevilla FC Sevilla
#B1with_Porto
#B1with_Sevilla

Dazugehörig