thumbnail Hallo,

Beim Geisterspiel zwischen Fenerbahce und Borissow segelten bengalische Feuer an Fallschirmen in das Stadion. Nun ist abermals das Disziplinar-Komitee gefragt.

Istanbul. Erleuchtung beim Geisterspiel: Im Rückspiel der Zwischenrunde der Fußball-Europa-League zwischen Fenerbahce Istanbul und dem weißrussischen Meister Bate Borissow (1:0) segelte ein bengalisches Feuer an einem Fallschirm ins Stadion.

Überraschende Bengalos in Istanbul

Ein Platzsturm der türkischen Fans nach dem letzten Gruppenspiel gegen Olympique Marseille hatte Fenerbahce das Spiel vor leeren Rängen beschert. Die wenigen anwesenden Pressevertreter, Ordner und Offizielle trauten ihren Augen kaum, als während des Spiels ein glühender Feuerball vor der Haupttribüne hinunter segelte und direkt vor der Bank der Türken landete. Die Partie wurde für drei Minuten unterbrochen.

Vor dem Stadion hatten sich tausende Fenerbahce-Fans zum Public Viewing versammelt und offenbar die Leuchtmittel abgeschossen.

Fener muss sich verantworten

Wie genau die Bengalo in das Sükrü-Saracoglu-Stadion gelangt sind, ist noch unklar. Der türkische Klub setzte sich mit 1:0 gegen die Weißrussen durch und besiegelte so den Einzug in die nächste Runde. Fenerbahce gab nur auf der offiziellen Webseite des Vereins bekannt, dass man sich vor dem Disziplinar-Komitee der UEFA zu verantworten habe.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zur ungewöhnlichen Aktion von Istanbul?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig