thumbnail Hallo,

Hannover 96 steht vor dem Aus in der Europa League. Nach dem 3:1, mit dem man noch gut bedient war, wollte natürlich keine Freude aufkommen.

Moskau. Es war ein gebrauchter Abend den Hannover 96 auswärts bei Anzhi Makhachkala erwischte. Nach einer überraschenden Führung musste man sich dem Tabellenzweiten der russischen Liga doch noch mit 3:1 geschlagen geben. Logisch, dass die Fazits nicht wirklich euphorisch geklungen haben.

Keeper Ron-Robert Zieler Hannovers Held des Abends

Mit seinen Paraden hat Keeper Zieler zweifelsfrei eine höhere Niederlage in Moskau gegen Anzhi verhindert. Klasse war es, wie er den überaus arrogant und pomadig getretenen Elfmeter von Eto’o halten konnte. Natürlich war das dann auch das zentrale Thema, zu dem Zieler nach dem Spiel befragt wurde.

Zieler unzufrieden mit dem Ergebnis

Hannovers Keeper Ron-Robert Zieler sagte nach dem Spiel gegenüber Kabel1: „Es war schon etwas arrogant. Wer solange braucht um zu schießen... Ich bin lange stehen geblieben, glücklicherweise hat es geklappt. Mit der Niederlage bin ich natürlich nicht zufrieden.“ So hatte zumindest Hannovers Keeper ein Erfolgserlebnis zu verzeichnen – gegen einen zu dem Zeitpunkt überheblich agierenden Samuel Eto’o.

Hannover konnte nicht mehr gegenhalten

Auch Mirko Slomka äußerte sich zum gebrauchten Abend in Moskau: „Die taktischen Feinheiten von Anzhi haben uns alles abverlangt. In der zweiten Hälfte sind wir dann massiv unter Druck geraten. Da konnten wir nicht mehr so dagegenhalten, wie wir uns das vorgenommen hatten.“

EURE MEINUNG: Kann Hannover das Ergebnis zuhause noch drehen oder war es das mit Europa League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig