thumbnail Hallo,

Bayer 04 Leverkusen steht nach dem 3:0-Sieg gegen Rapid Wien in der Zwischenrunde der Europa League. Goal.com hat die Stimmen für euch...

Leverkusen. Bayer 04 Leverkusen sicherte sich einen verdienten 3:0-Erfolg gegen Rapid Wien und steht damit in der Runde der letzten 32 in der Europa League. Auch die Bayer-Akteure zeigten sich nach der Partie zufrieden.

„Zum Glück nachgelegt“

„Das frühe Tor hat uns natürlich gut getan, auch wenn wir danach nicht mehr so stark gespielt haben. Im zweiten Durchgang haben wir dann zum Glück gut nachgelegt“, sagte Leverkusens Andre Schürrle nach dem Spiel im Gespräch mit ran. Schürrle selbst erzielte den Treffer zum 2:0 nach 53 Minuten, nachdem Jens Hegeler Bayer bereits nach vier Minuten in Führung gebracht hatte.

Rapid bekam seine Chancen

„Die Wiener hatten die Räume, wir haben es nicht gescheit runtergespielt“, sagte Schürrle weiter. Nach dem ersten Tor, verpasste es Bayer im ersten Durchgang nachzulegen und ließ die Österreicher immer mehr ins Spiel kommen. Terence Boyd und Christopher Trimmel vergaben jedoch die besten Chancen für die Gäste.

„Ein bisschen lässig“

„In der ersten Halbzeit waren wir in einigen Situatuionen ein bisschen lässig. In der zweiten Halbzeit haben wir es dann besser gemacht“, wusste auch Leverkusens Kapitän Simon Rolfes. Vor allem die Einwechslung von Gonzalo Castro brachte Bayer in der zweiten Halbzeit die Sicherheit zurück.


EURE MEINUNG: Wie weit kommt Bayer 04 in der Europa League?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig