thumbnail Hallo,

Der Sportdirektor der Gladbacher wirkte nach dem Spiel alles andere als ruhig. Zudem kam es in der Halbzeit zu einer leichten Auseinandersetzung zwischen Xhaka und ter Stegen.

Mönchengladbach. Tristesse im Borussia-Park! Borussia Mönchengladbach verlor das Duell gegen Fenerbahce mit 2:4. Die Gäste aus Istanbul überzeugten mit sehenswerten Torchancen und einem größeren Kampfeswillen. Nach dem Schlusspfiff herrschte Frust und Enttäuschung bei den Gastgebern.

Eberl direkt

In der Halbzeitpause ereigneten sich kuriose Szenen in den Katakomben des Borussia-Parks. Xhaka und Keeper ter Stegen sind im Kabinengang aneinander geraten und haben sich dabei lautstark Dinge an den Kopf geworfen. Max Eberl sagte dazu nach dem Spiel zu Sky: Ich habe lieber eine Mannschaft die lebt als einen toten Haufen. Natürlich wäre es besser, sowas in der Kabine zu machen als hier vor tausend Kameras.

Im Hinblick auf die nächsten nächsten Spiele war der finale Satz des Sportdirektor klar und kurz: Wir müssen raus aus der Scheiße!

Favre: Details machen den Unterschied

Das ist schade, aber die Details machen den Unterschied. Wir haben gut angefangen und in manchen Phasen sehr gut gespielt. Aber wir kriegen einfach viele Gegentore, heute auch nach Fouls, und dann haben wir das Vertrauen verloren, äußerte sich Coach Lucien Favre nach der Partie. Am Wochenende müssen die Gladbacher vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Frankfurt ran.

EURE MEINUNG:  Wie bewertet Ihr diese Stimmen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig