thumbnail Hallo,

In der Europa League läuft es für Hannover trotz einer gegen Levante hitzigen Partie nach Maß. Lars Stindl äußerte sich im Anschluss zu der Situation.

Hannover. Nach dem Remis gegen Twente Enschede musste für Hannover 96 am zweiten Spieltag der Europa League bereits ein Sieg her. Die Partie gegen Levante UD wurde auch durch Mithilfe des Schiedsrichters sehr schnell hitzig und endete mit einem 2:1-Heimsieg für den Bundesligisten. Lars Stindl äußerte sich im Anschluss an die Partie.

Stindl: „Ein hartes Stück Arbeit“

Bis zur zehnten Minute war es eine ruhige Anfangsphase hier in Hannover, doch dann wurde es plötzlich richtig hitzig. Karim Haggui sah nach einem Foul an Theofanis Gekas die rote Karte, woraufhin Michel den fälligen Strafstoß cool verwandelte. Die Linie des Schiedsrichters gestaltete sich fragwürdig. Lars Stindl bekam wegen Meckerns die gelbe Karte, während auf der anderen Seite nur Verwarnungen verteilt wurden. Die Fans waren zu diesem Zeitpunkt in Rage.

„Das war ein hartes Stück Arbeit heute. Es zeigt die gute Moral der Truppe, dass wir das Spiel auf schwierigem Boden noch gedreht haben", sagte Hannovers Lars Stindl im Anschluss an die Partie. „Es war ein wichtiger Schritt."

Slomka: „Bemerkenswert“

Es gelang den Gastgebern der Führungstreffer durch Didier Ya Konan, bevor die Fans der Niedersachsen erneut bangen mussten. „Wenn man fast 90 Minuten in Unterzahl spielt, ist man natürlich froh, wenn man zurückkommt. Das war sehr bemerkenswert“, zitierte kicker den Trainer des Vereins, Mirko Slomka.

EURE MEINUNG: Was sagt ihr zur Partie zwischen Hannover und Levante?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig