thumbnail Hallo,

Ab dieser Saison ist der VfB wieder im internationalen Geschäft. Die Auslosung brachte interessante Gegner, die aber durchaus schlagbar sind. Die Gruppe soll überstanden werden.

Stuttgart. Nachdem sich der VfB Stuttgart gegen den russischen Vertreter Dynamo Moskau mit Kevin Kuranyi durchgesetzt hat, ist man endlich wieder international vertreten. Die Gruppenauslosung der Europa League hat es gut mit den Schwaben gemeint.  Die Gegner sind der FC Kopenhagen, Steaua Bukarest und Molde FK. Die Verantwortlichen peilen die K.o.-Runde an.

Weiterkommen als Ziel

Die Reaktionen der Verantwortlichen tragen den gleichen Tenor: „Weiterkommen“ ist das Motto. Dabei sind die zugelosten Vereine keine No-Name-Teams. „Wir werden uns auf die Gegner freuen, da sind interessante Reisen dabei. Namen, die bekannt sind, auch im europäischen Fußball“, so Sportdirektor Fredi Bobic zu Auslosung gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Für Ihn lässt diese Konstellation nur einen Schluss für die Schwaben zu: „In der Gruppe, ganz klar, da wollen wir weiterkommen.“

„Lohn der Entwicklung“

Bruno Labbadia sieht das Geleistete im Kontext. „Wir freuen uns total auf die Gruppenphase. Das ist der Lohn einer bislang 21 Monate langen Entwicklung“, so der Trainer zur dpa. Er verspürt ebenfalls Vorfreude auf den Wettbewerb und möchte auch dort überwintern. „Wir freuen uns auf die mindestens sechs Spiele, die wir vor der Brust haben. Wir werden natürlich versuchen, in der Gruppe durchzukommen.“

Klare Ansage

Der Kapitän des VfB geht einen Schritt weiter und formuliert das Ziel für diese Gruppe: „Wir müssen den Gruppensieg anpeilen“, so Tasci gegenüber dapd. Für ihn ist der Favorit eindeutig. „Die Gruppe ist ganz ok. Als Ziel müssen wir uns da auf jeden Fall den Gruppensieg setzen, wenn man sich die Gegner anschaut“, erklärte der Verteidiger die Konstellation.

Die K.o.-Phase ist das Ziel, doch will man auch dort, so weit wie nur möglich kommen. Dabei will man einem anderen deutschen Verein nacheifern. „Wir wollen so weit kommen, wie es geht. Letztes Jahr hat Hannover gezeigt, dass man mit ein bisschen Glück und Können sehr weit kommen kann.“

EURE MEINUNG: Schafft der VfB den Gruppensieg?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig