thumbnail Hallo,

Internationale Wettbewerbe bieten nicht nur Verein und Spieler mehr Spannung und Aufsehen. Durch diverse Wettgeschäfte scheint immer mehr Geld gemacht werden.

Berlin. Die Partie der Europa League-Qualifikation zwischen Aalesunds FK aus Norwegen und KF Tirana ist ins Visier der UEFA gerückt. Demnach seien „verdächtige Wettmuster“ beim 5:0-Sieg von Aalesund zu erkennen und entsprechend zu untersuchen. Verdächtigt werden jedoch scheinbar nur die Albaner.

Auffällig viele Tipps auf dieses Ergebnis

Im Hinspiel präsentierten sich beide Mannschaften noch ebenbürtig und erkämpften sich ein Unentschieden. Mit dem Rückspiel soll das Team von KF Tirana jedoch ein anderes Ziel verfolgt haben, als sich für die Europa League zu qualifizieren.

Laut Sport1 sei das Spiel vom 26. Juli absichtlich 0:5 verloren worden und bereits im Vorfeld der Partie auffällig viele Tipps auf dieses Ergebnis abgegeben worden sein. Das habe die nationale Lotterie-Gesellschaft dem Verband mitgeteilt.

Norwegischer Verband bittet um Untersuchung

Nun untersucht die UEFA den Fall auf eine mögliche Spielmanipulation. Die Norweger seien aber vom Verdacht auszuschließen. Zudem hatte der der norwegische Verband NFF die UEFA selbst aufgefordert, das Ergebnis zu untersuchen.

Die Albaner haben den Vorwürfen zwischenzeitlich widersprochen. Das Ergebnis des Spiels sei dem Kunstrasenplatz, der für die Albaner ungewohnt sei, zuzuschreiben.

EURE MEINUNG: Haben die Albaner das Spiel absichtlich verloren oder sind das nur Zufälle die hier aufeinander treffen?
Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf oder werde Fan von Goal.com auf !
Final
Sevilla FC Sevilla
v
SL Benfica Benfica
#B1with_Sevilla
#B1with_Benfica

Dazugehörig