thumbnail Hallo,

Nach der roten Karte gegen Twente Enschede gegen Joel Matip hat Schalke 04 bei der UEFA Einspruch gegen dessen Sperre eingelegt – ohne Erfolg.

Gelsenkirchen. Am vergangenen Donnerstag erlitt der FC Schalke 04 im Hinspiel des Europa-League-Achtelfinals eine 0:1-Niederlage beim dritten der niederländischen Eredivisie, Twente Enschede. Das entscheidende Gegentor fiel allerdings aus Schalke-Sicht unter äußerst unglücklichen Umständen.

Viermal Pech in einer Situation

In der 61. Minute bekamen die Niederländer einen Elfmeter zu ihren Gunsten ausgesprochen. Zuvor soll Verteidiger Joel Matip Stürmer Luuk de Jong im Strafraum zu Fall gebracht haben. Die Fernsehbilder allerdings beweisen, dass sich der Niederländer selbst in die Hacken getreten hat. Zuvor könnte eine leichte Berührung des Schalkers stattgefunden haben, dies aber eindeutig vor der Strafraumlinie.

Also: Fragwürdiges Foul, außerhalb des Strafraums, dazu die Rote Karte für Matip und das spielentscheidende Gegentor für die Königsblauen.

Einspruch abgelehnt!

Nach dem Match legte die Führung der „Knappen“ einen Einspruch gegen die folgende Sperre Matips ein, wie die UEFA aber bekanntgab, ohne Erfolg. Die Begründung laut Schalke-Homepage: „Die Kontroll- und Disziplinarkammer der UEFA unter Vorsitz von Thomas Partl aus Österreich argumentierte, dass es zwischen Matip und de Jong zu einem, wenn auch nur sehr leichten, Kontakt gekommen sei und deshalb die Entscheidung des Schiedsrichter nicht abgeändert werde könne. Deshalb müsse Matips Sperre für das Rückspiel gegen den FC Twente bestehen bleiben.“

Entscheidung nicht akzeptieren

„Gegen diese Entscheidung wird der FC Schalke 04 in Berufung gehen“, hieß es auf der Vereinsseite des Uefa-Cup-Gewinners von 1997 weiter. Die Chancen, dass die Sperre des Kameruners doch aufgehoben wird, bleibt dennoch sehr gering.

Ersatz auch fraglich

Ob der ehemalige Nationalspieler Christoph Metzelder Joel Matip ersetzen wird, ist noch fraglich. Am Sonntag, beim 3:1-Erfolg über den Hamburger SV, kam der Deutsche kurz nach seinem Muskelfaserriss wieder zum Einsatz, erzielte sogar das zwischenzeitliche 2:0. Am heutigen Dienstag konnte er aber nicht mittrainieren, sein Einsatz gegen Twente ist unsicher.

Auch Benedikt Höwedes fehlt weiterhin, er erlitt bei der Niederlage gegen den SC Freiburg einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel. Sorgenkind Jefferson Farfan wird dagegen wieder eine Alternative für Huub Stevens sein.

Eure Meinung: Setzt sich Schalke gegen Twente Enschede durch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf  oder werde Fan von Goal.com auf ! 

Wie bleibt ihr unterwegs am Ball? Verpasst kein Ergebnis mehr!


Dazugehörig