Mittwoch, 6. Mai 2015

Caption

Der Sechser der Blaugrana spricht vor dem Halbfinale gegen den FC Bayern über die Besonderheit der Königsklasse und erklärt, wie man sich in einem Top-Klub durchsetzt.

Caption

Im Vorfeld des Halbfinal-Krachers zwischen Barcelona und Bayern hat Goal sich die Meinung der bayrisch-brasilianischen Sturmlegende Giovane Elber eingeholt.

Caption

Barcelona hatte vor einigen Jahren offenbar die Chance auf Robert Lewandowski, zeigte aber kein größeres Interesse. Ex-Warschau-Coach Bakero plauderte jetzt aus dem Nähkästchen.

Caption

Der irische Fußballtrainer und ehemalige Star von ManUnited kritisierte die Leistung von Bale heftig. Dessen Berater kontert nun die Aussagen des Iren.

Caption

Er lernte Guardiola in Argentinien kennen und schreibt über die Faszination Pep: Bei Goal spricht er über dessen Philosophie und MSN.

Caption

Vor dem Duell gegen seinen Ex-Klub erklärt Thiago, dass er unter Umständen heute noch bei Barca spielen würde. Zudem adelt er seine ehemaligen Gefährten.

Caption

Den Münchnern gelingen in der Champions League bislang die meisten Tore per Kopf. Als ihr Trainer bei Barca war, gehörten Flanken nicht zum Repertoire.

Caption

Für den ehemaligen spanischen Nationalspieler steckt Luis Enrique hinter Barcas Erfolg. Auch gegen Bayern werde es reichen - aufgrund der Fitness.

Caption

Bei Peps Reise in die Vergangenheit fehlen dem deutschen Rekordmeister zahlreiche Akteure. Doch die Statistik spricht deutlich für die Gäste.

Caption

Pep wurde für Barca zum modernen Heiland: Fans romantisieren ihn bei seiner Rückkehr. Doch die unschöne Trennung wirkt nach. Was bleibt, ist tiefe Verbundenheit.

Caption

Juventus hat dem vermeintlichen Favoriten Real die Grenzen aufgezeigt. Der Erfolg glich einer Botschaft. Jetzt wollen die Bianconeri ins Finale.

Dienstag, 5. Mai 2015

Caption

Mazinho hat zwei Söhne, die sich im CL-Halbfinale begegnen: Rafinha und Thiago Alcantara. Einer für Barca, der andere für Bayern. Der stolze Vater ist euphorisch.

Caption

Juventus gewinnt, aber Real gelingt das so wichtige Auswärtstor. Nach furiosem Beginn der Bianconeri löscht Ronaldo zunächst ab. Tevez entscheidet. Die Analyse.