thumbnail Hallo,

Nach den Anfeindungen gegen die Chelsea-Fans, wird ein Teil des Prinzenparkes im ersten Champions League Spiel gesperrt sein.

Köln. Der französische Meister Paris Saint-Germain muss in seinem ersten Champions-League-Spiel der kommenden Saison auf einen Teil der Zuschauer verzichten.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) sperrte die Blöcke 104 und 105 des Pariser Prinzenparks, weil es in der vergangenen Spielzeit in diesen Blöcken zu unschönen Anfeindungen gekommen ist.

"Die Strafe wurde, aufgrund des diskriminierenden Verhaltens einiger Pariser Anhänger gegenüber behinderten Chelsea-Fans im Hinspiel des Viertelfinales der letztjährigen Champions League Saison zwischen den beiden Clubs am 2. April 2014, auferlegt."

Das Team von Laurent Blanc gewann das Hinspiel im heimischen Prinzenpark zwar mit drei zu eins, unterlag im Rückspiel jedoch mit zwei zu null und schied somit unglücklich gegen die Blues aus.

Dazugehörig