thumbnail Hallo,

Mainz hat offenbar seine neue Offensiv-Verstärkung gefunden, aus Portugal soll ein serbisches Talent kommen. Der Berater bestätigte einen baldigen Abgang des Stürmers.

Mainz/Lissabon. Der FSV Mainz 05 soll kurz vor einer Einigung mit Filip Djuricic stehen. Der Stürmer konnte sich bislang bei Benfica Lissabon nicht durchsetzen.

"Wir hatten ein Meeting mit Benfica und er wird den Klub verlassen", erklärte Oliver Cabrera, Berater des Serben, gegenüber der Zeitung Record. "Ich kann nicht sagen, wohin er geht. Es gibt ein Angebot von Mainz, aber auch von anderen Klubs. Wir werden das beste Angebot aussuchen", so Cabrera weiter.

Heidel: "Kann sein, dass wir flott Vollzug melden"

Angesprochen auf einen möglichen neuen Offensiv-Zugang bestätigte FSV-Manager Christian Heidel am Donnerstag: "Es kann sein, dass wir recht flott Vollzug melden." Nach Kicker-Informationen handelt es sich bei dem umworbenen Kandidaten um Filip Djuricic. Der mögliche Deal, die Mainzer streben wohl ein Leihgeschäft an, soll schnell abgewickelt werden, damit der Serbe schon am Sonntag mit ins Trainingslager nach Birmingham fliegen kann.

Djuricic wechselte erst im vergangenen Sommer für acht Millionen Euro vom SC Heerenveen zu Benfica, konnte sich in Portugal aber bislang nicht durchsetzen. "Er will bei Benfica bleiben, aber der Trainer zählt nicht mehr auf ihn. Ich bedaure, dass sie das nicht schon vor einem Monat gesagt haben, sondern erst vor einer Woche", erklärte Cabrera enttäuscht.

Der 22-Jährige brachte es auf lediglich elf Liga-Einsätze sowie drei Partien in der Champions League. In der Startelf stand er dabei nur sieben Mal, der beidfüßige Offensivmann ist noch bis 2018 an Benfica gebunden.

Dazugehörig