thumbnail Hallo,

Der Spanier träumt nach seiner starken Saison davon, Weltfußballer zu werden. Allerdings rechnet er sich nur begrenzte Chancen auf den Titel aus.

Madrid. Real Madrids Innenverteidiger Sergio Ramos spielt die vielleicht beste Saison seiner Karriere, mit Spanien könnte er bei der WM in Brasilien noch für ein weiteres Highlight sorgen. Der 28-Jährige würde daher nur zu gerne eines Tages Weltfußballer werden, hat allerdings nur wenig Hoffnung.

"Ich hoffe, dass ich den Ballon d'Or gewinnen kann, aber ehrlichgesagt glaube ich nicht daran", zitiert abola.pt den Abwehrmann, der sogleich relativierte: "Es ist aber auch nur ein individueller Titel, der auch durch die Arbeit der Mitspieler zustande kommt. Der Gewinn der Decima ist nicht der Verdienst von Sergio Ramos, sondern von allen. Viele Leute haben hart dafür gearbeitet."

Bester Verteidiger der Welt

Zuvor hatte ihn Vereinslegende Manuel Sanchis als Nachfolger für Teamkamerad Cristiano Ronaldo empfohlen. "Wir wissen alle seit langer Zeit, dass Sergio Ramos der beste Verteidiger der Welt ist. Daran habe ich nie gezweifelt", begründete Sanchis und erklärte: "Ich sehe ihn bereits unter den Kandidaten für den Ballon d'Or. Ein Spieler von seiner Qualität, der solche Leistungen bringt, muss in Betracht gezogen werden."

Für die WM hat Ramos ähnlich hohe Ziele: "Ich bin im besten Alter. Ich hatte ein großartiges Jahr, sowohl privat als auch beruflich. Wir hoffen, dass sich das auch bei der Weltmeisterschaft in Brasilien fortsetzt. Das ganze spanische Team wird auf dem Platz alles geben."

Dazugehörig