thumbnail Hallo,

Bayern München: Thomas Müller will "im Rückspiel voll auf Sieg spielen"

Trotz Niederlage malt man bei der "Bestia negra" noch lange nicht schwarz. Mit dem Spiel zeigte sich der Kapitän zufrieden. Müller kündigte volles Risiko für das zweite Duell an.

Madrid. Endet die "Road to Lisbon" für den FC Bayern München in der Allianz-Arena? Das Halbfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid verlor der Titelverteidiger trotz Feldüberlegenheit mit 0:1. Das Goldtor des Spiels erzielte Karim Benzema in der 19. Minute nach einem Konter. Trotzdem sehen die Münchner dem Rückspiel gelassen entgegen.

"Ich sehe das absolut positiv, zu Hause ist alles möglich. Wir haben schon oft bewiesen, dass wir Spiele drehen können", erklärte Philipp Lahm und gab zu verstehen: "Wir sind noch nicht raus!" Zwar betrieb der deutsche Rekordmeister großen Aufwand, konnte sich jedoch nicht dafür belohnen. 

Die Analyse des Kapitäns fiel aber positiv aus: "Wir haben bei Real, das nicht irgendeine blinde Mannschaft ist, die man locker an die Wand spielt, über 95 Minuten dominiert. In den entscheidenden Momenten hat vielleicht das Quäntchen Glück gefehlt." Vom besagten fehlenden Rhythmus wollte er nichts hören. "Die Mannschaft weiß, worum es geht. Sie war definitiv auf dem Platz."

Statistik pro FCB: 18:9 Torschüsse

Der eingewechselte Thomas Müller sieht das Hinspiel-Ergebnis mit mehr Skepsis: "Wir wissen, dass wir kein gutes Ergebnis mit nach Hause nehmen." Der 25-Jährige stimmte Lahm in einem Punkt allerdings zu: "Es wäre auf jeden Fall kein Wunder, wenn wir dieses 0:1 noch drehen würden."

Arjen Robben, ehemaliger Mittelfeldspieler der Galaktischen, war zufrieden mit dem Auftreten des Bundesligisten: "Kompliment an unsere Mannschaft, wir haben das gut gemacht!" Allerdings bedauerte der Niederländer im ZDF-Interview die vergebene Möglichkeit in der 84. Minute: "Wenn die Chance von Mario Götze reingeht, steht es 1:1 und alles ist super. Aber ich habe volles Vertrauen fürs Rückspiel." 

Wie Bayern in der kommenden Woche "dahoam" auftreten wird, verriet Müller abschließend ebenfalls: "Wir werden im Rückspiel voll auf Sieg spielen."

Dazugehörig