thumbnail Hallo,

Pep Guardiola lobt Bayern-Auftritt in Madrid: "Optimistischer als vor dem Hinspiel"

Der Katalane geht von einer Steigerung der Durchschlagskraft im Rückspiel aus. In sechs Tagen sei noch alles drin, glauben auch Neuer, Lahm und Robben.

Madrid. Der FC Bayern München hat eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Champions-League-Halbfinale gegen Real Madrid verpasst. Die knappe 0:1-Niederlage lässt den Titelverteidiger um das Finalticket zittern. Trotz bestimmender Spielweise konnte Bayern erst in den Schlussminuten echte Gefahr erzeugen - und hatte hinten Glück, dass die Madrilenen ihre Chancen nicht besser nutzten.

"Wir waren klar überlegen, haben aber nicht alle Konter verhindern können", konstatierte Kapitän Philipp Lahm laut SID. Das 0:1 sei nun "nicht unser Wunschergebnis. Aber in der Allianz Arena ist noch alles möglich", blickte Lahm sofort wieder nach vorne.

"Uns hat nur der Abschluss gefehlt"

Trainer Pep Guardiola betonte, "sehr stolz auf die Mannschaft" zu sein. "Sie hat einen starken Gegner im Griff gehabt. Uns hat nur der Abschluss gefehlt." Im Rückspiel in sechs Tagen müssen eine Steigerung her - und Guardiola traut seiner Elf die Wende zu: "Ich bin optimistischer als vor dem Hinspiel."

Ebenso verwies Keeper Manuel Neuer darauf, dass "noch alles drin" sei. Arjen Robben, einer der agilsten Bayern-Akteure, zollte dem Team Respekt: "Wir haben das gut gemacht. Wir dominieren das Spiel, wir sind die bessere Mannschaft, aber unsere Schüsse wurden gut geblockt." Auch der Holländer versuchte, das Beste aus der Ausgangslage zu machen: "Das Ergebnis ist nicht so gut, aber wir gehen optimistisch in das Rückspiel."
 
EURE MEINUNG: Wer war die bessere Mannschaft im Bernabeu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig