thumbnail Hallo,

Courtois: "Will mit Atletico Titel gewinnen"

Es werden zwei spezielle Spiele für den Atletico-Keeper. In der Königsklasse trifft Courtois auf Chelsea, will seinen Stammklub auf der Jagd nach Titeln aber nicht verschonen.

Madrid. Wenn Atletico Madrid am Dienstagabend den FC Chelsea zum Halbfinal-Hinspiel der Champions League empfängt, wird Thibaut Courtois besonders im Fokus stehen. Der Keeper der Rojiblancos gehört den Londonern, will und muss diesen Zwiespalt aber für mindestens 180 Minuten ausblenden.

"Ich will hier Titel gewinnen und werde für diese zwei Spiele ausschließlich Atletico-Anhänger sein", zitiert FIFA.com den 21-Jährigen, der in der Königsklasse in dieser Saison erst fünfmal hinter sich greifen musste und mit Topleistungen zum Einzug der Simeone-Elf in die Vorschlussrunde entscheidend beigetragen hat.

Dabei gehört er eigentlich den Blues, die es nun aus dem Weg zu räumen gilt. Courtois spielt in seiner dritten Saison auf Leihbasis bei den Colchoneros und besitzt in London noch einen Vertrag bis 2016. "Ich hoffe, Chelsea gewinnt die Premier League - aber nicht die beiden Spiele gegen uns", so der belgische Nationaltorhüter.

"Chelsea ist Favorit, aber das war Barca auch"

"Wir sind so nah dran, jetzt will ich auch das Endspiel erreichen. Chelsea ist Favorit, aber das war Barca auch", so Courtois, der gegen die Katalanen einige Glanzparaden zeigte und das gegen seinen Stammverein gern wiederholen würde. Dabei war bis zuletzt fraglich, ob er überhaupt auflaufen wird.

Eine Klausel im Leihvertrag, die Madrid mit einer Geldstrafe im Falle eines Courtois-Einsatzes gegen Chelsea belegt hätte, erklärte die UEFA für ungültig und machte damit den Weg frei. Er sei darüber "sehr erleichtert", so Courtois.

 

Dazugehörig