thumbnail Hallo,

Für den Kracher gegen Real wird der Torwart in der Liga gegen Eintracht Braunschweig geschont. Die Partie gegen die Niedersachsen gibt einen Vorgeschmack auf die kommenden Ligaw...

München. Bayern Münchens Nationaltorhüter Manuel Neuer rechnet damit, im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid (23. April, LIVE! auf Goal) wieder im Tor zu stehen. "Ich fühle mich ganz gut, ich gehe davon aus, dass ich am Mittwoch spielen werde", sagte Neuer, den derzeit muskuläre Probleme an der Wade plagen, dem vereinseigenen FCB.tv.

Am Donnerstag absolvierte der 28-Jährige an der Seite von Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi ein Lauftraining, nachdem er das DFB-Pokal-Halbfinale gegen den 1. FC Kaiserslautern (5:1) hatte auslassen müssen.

Wählt den Deutschen Fußball-Botschafter 2014: Hier geht's zum Voting!

Wegen einer Muskelverhärtung an der Wade war Neuer beim 0:3 gegen Borussia Dortmund zur Pause ausgewechselt worden. Seither vertritt ihn Lukas Raeder, hinter dem ebenfalls verletzten Tom Starke die eigentliche Nummer drei des FC Bayern.

Bayern im Abstiegskampf

Auch im Bundesligaspiel bei Tabellenletzten Eintracht Braunschweig am Samstag (15.30 Uhr/Sky) wird Neuer wohl noch pausieren. Die Partie dürften die Münchner dennoch ernst nehmen. Auch wenn die Saison für die Bayern gelaufen ist, könnten sie im Saisonendspurt noch eine entscheidende Rolle im Kampf um den Klassenerhalt einnehmen. Wie in den drei folgenden Ligaspielen gegen Werder Bremen, den Hamburger SV und den VfB Suttgart spielt der deutsche Rekordmeister am Wochenende gegen einen Abstiegskandidaten.

Dazugehörig