thumbnail Hallo,

Sagnol zu Messi: "Publikum für dumm verkauft"

Der ehemalige französische Nationalspieler kritisiert den Argentinier nach Barcas Ausscheiden scharf. Für Atletico-Coach Simeone gibt es dagegen Lob.

Madrid. Willy Sagnol ging mit Lionel Messi nach der 0:1-Pleite des FC Barcelona bei Atletico Madrid hart ins Gericht. Der Ex-Bayern-Spieler zeigte sich von der Laufleistung des Stürmers im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinals schwer enttäuscht. "Messi hat das Publikum für dumm verkauft! Er hat seine Zeit mit Gehen verbracht", bemängelte er bei beIN Sport Messis fehlenden Respekt vor den Zuschauern.

Der viermalige Weltfußballer vergab gute Gelegenheiten, gewann im gesamten Spielverlauf nur vier Zweikämpfe - halb so viele wie Atleticos Siegtorschütze Koke.

"Simeone ein richtiger Hund"

Riesiger Jubel herrschte dagegen bei Atletico Madrid. Erstmals seit 40 Jahren steht der Verein wieder in einem Europapokal-Halbfinale. Sagnol lobte daher die Arbeit des Trainers Diego Simeone und erinnerte sich an die Duelle in der aktiven Zeit zurück. "Ich hatte die Gelegenheit gegen Simeone zu spielen", sagte er. "Er war ein richtiger Hund auf dem Platz."

In der Liga kämpfen Atletico und die Katalanen noch um den Meistertitel, sechs Partien müssen beide noch absolvieren. Tabellenführer Atletico hat mit 79 Zählern einen Punkt Vorsprung vor Barca. Das direkte Duell in der Rückrunde steht noch aus – am letzten Spieltag der Primera Division.

Dazugehörig