thumbnail Hallo,

Atletico Madrids Held Koke aber auch der aufstrrebende Star vom BVB, Milos Jojic, haben es in unsere Elf des Spieltages der Champions League geschafft.



Auch acht wurden vier Teams. Bayern München und Atletico Madrid haben am Mittwochabend ihre Halbfinaltickets gebucht und sind nach Real und Chelsea am Freitag im Lostopf. In jedem der Viertelfinalpartien gab es Helden, dramatische Comebacks und harte Zweikämpfe. Die besten Spieler haben es in unsere Elf des Spieltages in der Champions League geschafft!

Im Tor steht Dortmunds Roman Weidenfeller. Der Routinier hielt den BVB mit seiner Parade bei Angel di Marias Elfmeter noch lange im Rennen. Aber auch einen guten Angriff von Gareth Bale wusste er gekonnt abzuwehren.

Philipp Lahm startet in unserer Auswahl als Rechtsverteidiger, nachdem er gegen ManUnited erneut eine solide und beherzte Leistung zeigte. Sein Teamkollege Dante hat sich den Platz verdient, da er Danny Welbeck keinen Raum ließ. Gary Cahill soll als Beispiel für die Leistung des FC Chelsea dienen, die einen 2:0-Sieg brauchten und ihn sich holten. Filipe Luis machte hingegen Lionel Messi das Leben schwer und gab dem Argentinier kaum Freiraum.

Im Mittelfeld verdiente sich Atleticos Siegtorschütze Koke seinen Platz nicht nur mit seinem Tor, sondern auch mit hervorragendem Pressing. Neben ihm spielt Dortmunds Neuzugang und kommender Star Milos Jojic, der gegen Real mit einer starken und ballsicheren Leistung überzeugte.

Sein erstes Champions League-Tor für Andre Schürrle im Trikot der Blues und gleich der so wichtige Eröffnungstreffer gegen PSG! Er darf auf der rechten Mittelfeldseite ran, während Arjen Robben auf der linken Seite steht. Der Niederländer trumpfte im Rückspiel nach dem 0:1 von Manchester auf und war maßgeblich am späteren 3:1-Sieg beteiligt.

Wählt den Deutschen Fußball-Botschafter 2014: Hier geht's zum Voting!

Marco Reus traf gegen Real doppelt - das glingt nicht vielen Spielern - und schickte seinen BVB damit fast noch in die Verlängerung. Am Ende scheiterten die Weszfalen nur knapp. David Villa stand jahrelang beim FC Barcelona unter Vertrag, am Mittwochabend hat er im Trikot von Atletico für Furore gesorgt und die Defensive seiner ehemaligen Kollegen immer wieder geprüft.

Umfrage des Tages

Champions League: Wer ist jetzt Favorit?

Dazugehörig