thumbnail Hallo,

Carlo Ancelotti gibt Entwarnung: "Cristiano Ronaldo nicht verletzt"

Das Star-Ensemble hat erneut bewiesen, dass Geld auch Tore schießt. Trotz des eindeutigen Ergebnis gab es einen Schock-Moment für alle Real-Fans.

Madrid. Superstar Cristiano Ronaldo von Real Madrid hatte bereits vor dem Champions-League-Hinspiel Probleme am Knie beklagt. Am Mittwochabend wurde der Weltfußballer in der 80. Minute ausgewechselt. Nach dem 3:0-Erfolg äußerte Carlo Ancelotti sich zu den Gründen, weswegen der 29-Jährige vorzeitig den Rasen verlassen musste.

"Cristiano hatte eine Knieverletzung. Ich habe ihn rausgenommen, um das Risiko zu minimieren", erklärte der Trainer den Reportern und ergänzte: "Ronaldo ist nicht verletzt, es ist nur eine kleinere Beeinträchtigung." In allen Wettbewerben schoss der Portugiese 52 Tore in 45 Spielen, bereitete 16 weitere vor.

Rückspiel darf nicht unterschätzt werden

Mit dem Spielverlauf war Ancelotti zufrieden: "Das Ergebnis und das Auftreten meiner Mannschaft waren gut. Es war nicht leicht, aber wir sind gut ins Spiel gekommen. Danach haben wir nachgelassen und Dortmund war sehr gefährlich in der zweiten Halbzeit." Bereits nach drei Minuten erzielte Gareth Bale das Tor zum 1:0, Isco legte in der 27. Minute nach. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Cristiano Ronaldo den Endstand.

Trotz des souveränen Hinspiel-Erfolgs will der 54-Jährige den BVB nicht unterschätzen. "Nächste Woche spielen wir in Dortmund. Sie spielen schnelle, gefährliche Konter, aber unsere Defensive war gut. Wir haben unseren Gegner gut unter Druck gesetzt, um die langen Bälle zu verhindern," warnte der Ancelotti. 2013 schlug die Mannschaft von Jürgen Klopp die Madrilenen beim Halbfinal-Heimspiel mit 4:1.

Angeschlagen auf Rekordjagd

Beim 3:0-Erfolg der Madrilenen über den letztjährigen Finalisten egalisierte Ronaldo zudem den Torrekord von Lionel Messi. Der Argentinier erzielte 14 Tore im gesamten Champions-League-Wettbewerb in der Saison 2011/12. Ronaldo erreichte in der laufenden Spielzeit die Rekordmarke bereits im Viertelfinale.

Dazugehörig