thumbnail Hallo,

Simeone: "Schwalben gehören zu der Spielweise von Neymar"

Diego Siemeone hat nur wenig für die theatralische Spielweise von Barcelonas Neymar übrig. Das Tor von seinem Schützling Diego hat den Argentinier sehr erfreut.

Barcelona. Die spielerische Klasse von Neymar ist weltweit unumstritten. Was dem Stürmer des FC Barcelona aber oft vorgeworfen wird, ist dass er in Zweikämpfen schnell den Boden unter den Füßen verliert. Das hat nun auch Atletico Madrids Trainer Diego Simeone nach dem 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League kritisiert.

"Schwalben gehören zu seinem Spiel", sagte Simeone bei Sky Sport. "Das ist enttäuschend." Neymar erinnere den Atletico-Trainer damit an Alexis Sanchez, den der 43-Jährige bei River Plate trainiert hatte.

"Das Team hat Diego gebraucht"

Erfreut zeigte sich Simeone über das Tor von Diego. "Diego hat ein großartiges Spiel gemacht und ich freue mich über sein Tor. Das hat er gebraucht - und das Team hat ihn gebraucht." Der Brasilianer kam in der 30. Minute für den angeschlagenen Diego Costa und brachte die Hauptstädter mit einem sehenswerten Treffer in Führung. Alles in allem war der Argentinier sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannen.

"Die Mannschaft hat einen hervorragenden Job gemacht", so der Coach. Das Rückspiel gegen die Katalanen schwirrt schon jetzt in den Gedanken des Trainers herum. "Es wird ein sehr schweres, aber auch spannendes Spiel."

Iniesta: "Neymar kann das Spiel drehen"

Diese Meinung teilte auch Andres Iniesta vom FC Barcelona. "Wir wissen, dass es schwierig wird. Aber wir werden mit Selbstvertrauen nach Madrid reisen", erklärte der Spanier.

Außerdem hatte Iniesta noch lobende Worte für seinen Teamkollegen Neymar übrig. "Mit nur einem Moment, einer Bewegung, kann er ein Spiel drehen. Er hat diese Qualität, dieses Talent", schwärmte der 29-Jährige mit Blick auf den 1:1-Ausgleichstreffer des Brasilianers.

Dazugehörig