thumbnail Hallo,

Toni Kroos über das Old Trafford: "Es ist ein schönes Stadion"

Der Titelverteidiger hadert mit der Spielweise der Red Devils. David Moyes ist zufrieden und hofft auf eine ähnliche Leistung im Rückspiel.

Manchester. Nach dem 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League zwischen Manchester United und dem FC Bayern München ärgerte man sich im Lager des Titelverteidigers über die Abwehrschlacht der Hausherren. Mit dem Ergebnis sind allerdings beide Mannschaften zufrieden.

Toni Kroos sah ein gerechtes Remis: "Es war ein schwieriges Spiel. Wir waren über die gesamte Zeit dominant, so war das zu erwarten. ManUnited hat alles reingeworfen. Sie standen mit fast allen Männern hinten drin und haben wenige Chancen zugelassen. Und sie sind trotzdem das ein oder andere Mal nach vorne gefährlich geworden mit Kontern. Es war hochverdient, dass wir noch das 1:1 gemacht haben", so der Mittelfeldspieler gegenüber Sky.

"Respektlos von Freilos zu sprechen"

"Es ist manchmal nicht einfach, wenn zehn Leute am eigenen Sechzehner stehen. Manchester ist keine schlechte Mannschaft. Wir haben alles getan, alles versucht. Es war nicht so, dass wir keine Chancen hatten, aber nicht so viele, wie wir es gewohnt sind. Das Ergebnis ist in Ordnung. Wir haben alle Optionen für das Rückspiel", fügte er hinzu. Dabei wollte Kroos nichts von einem Freilos wissen: "Es ist respektlos, wenn man vorher davon spricht. Es ist ein Champions-League-Viertelfinale, in dem in diesem Jahr die acht besten Mannschaften der Welt stehen."

VIDEO ZUM SPIEL

Zuletzt wurde Kroos wegen den stockenden Vertragsverhandlungen mit Bayern immer wieder mit Manchester in Verbindung gebracht. Ob die Nummer 39 des deutschen Rekordmeisters wirklich zu den Briten wechselt, steht in den Sternen. Das Old Trafford gefällt dem Mittelfeldspieler aber schon mal. "Es ist ein schönes Stadion. Aber ich gehöre Bayern München, das ist gut so", erklärte er laut Münchner Tageszeitung. Schon vor dem Abflug auf die Insel beteuerte Karl-Heinz Rummenigge. "Er wird gesichert im nächsten Jahr bei Bayern spielen. Was darüber hinaus ist, weiß ich nicht!"

Robben hadert

Auch Arjen Robben gefiel die Spielweise der Red Devils nicht: "Manchester hat sehr defensiv gespielt und nur auf Konter gelauert. Wir mussten das Spiel machen und haben einige Chancen kreiert. Das 1:1 ist am Ende ein gutes Ergebnis, das nehmen wir mit nach Hause. Und in einer Woche müssen wir das zu Ende bringen. Manchester hat ziemlich tief hinten drin gestanden. Wir haben den Ball laufen lassen und versucht, die Lücke zu finden. Wir hatten einige Möglichkeiten, aber keine Riesenchancen. Sie haben es eng gemacht. Wenn sie in Führung gehen, kann man mit einem 1:1 zufrieden sein", fasste Robben zusammen.

Pep Guardiola war mit den Gedanken bereits beim Rückspiel: "Ich bin ganz zufrieden, United ist eine der besten Mannschaften der Welt. Wir haben ein Auswärtstor gemacht, das ist sehr wichtig. Es ist nicht leicht gegen eine so massive Abwehr zu spielen. Wir werden sehen, wie wir das in München lösen. Ein 1:1 ist immer gefährlich, aber wir versuchen, das Rückspiel zu gewinnen. Ich habe vollstes Vertrauen in meine Spieler", ließ der Spanier verlauten.

David Moyes konnte mit der leidenschaftlichen Vorstellung seiner Red Devils zufrieden sein: "Es war ein schweres Spiel. Wir haben gut gespielt und Chancen kreiert, sind aber über das Gegentor enttäuscht. Wir wussten, dass wir diszipliniert auftreten müssen und wollen dies auch in der nächsten Woche tun."

EURE MEINUNG: Kann Bayern München mit dem Remis zufrieden sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig