thumbnail Hallo,

Einigkeit beim FC Bayern München: Manchester United ein "gutes Los"

Beim Rekordmeister zeigte man sich respektvoll gegenüber den kriselnden Red Devils und erwartet intensive Spiele. Die Engländer seien dennoch ein gutes Los.

München. Im Viertelfinale der Champions League trifft Titelverteidiger Bayern München auf den englischen Meister Manchester United. "Ein machbares Los", wie Sportvorstand Matthias Sammer erklärte. Nichtsdestotrotz ist man beim deutschen Rekordmeister vorsichtig.

"Manchester hat gezeigt, dass sie immer noch zu Großem fähig sind", weiß Sammer, der aber auch die Probleme der Red Devils kennt: "Das ist ein hoch attraktives Los gegen einen Gegner, der um Stabilität ringt, sowohl in der Meisterschaft als auch in der Champions League."

"Es ist angebracht, dass wir mit großem Respekt auftreten. Manchester kann an guten Tagen noch immer auf allerhöchstem Niveau spielen", warnt der Sportvorstand und fordert: "Wir müssen alles dafür tun, dass sie nicht zwei gute Tage haben."

Müller: "Es werden intensive Spiele werden"

Auch Kapitän Philipp Lahm mahnt zu Vorsicht: "Das ist eine große Mannschaft, auch wenn sie Probleme haben. Wir dürfen uns nicht blenden lassen. Sie haben überragende Einzelspieler."

 

Zudem warnt Thomas Müller: "Man sollte sich nicht täuschen lassen. Da ist viel Qualität da, egal wie es in der Liga läuft. Es war kein Gegner dabei, den ich mit Kusshand genommen hätte. Es werden sehr intensive Spiele werden. Ob es Losglück war, werden wir hinterher sehen."

 

Robben: "Old Trafford ist was Besonderes"

Lahm "freut" sich dennoch über ein "Super-Los" und erklärt: "Ob man zuerst auswärts antritt, spielt nicht die große Rolle. Wir reisen nach Manchester, um offensiv zu agieren und dort ein Tor zu erzielen." Und Arjen Robben ergänzt: "Old Trafford ist schon etwas Besonderes, dafür spielen wir alle Fußball."

Auch Innenverteidiger Dante zeigt sich selbstbewusst: "Manchester hat in van Persie einen Weltklassestürmer, aber wir müssen keine Angst haben. Wir sind bereit. Wichtig ist, dass wir zu Hause alles klar machen können."

Am ersten April ist Bayern München zunächst zu Gast bei Manchester United. Das Rückspiel findet am achten April in der Allianz Arena statt.

Dazugehörig