thumbnail Hallo,

Neuauflage des Champions-League-Finales? - Bayern haben keinen Wunschgegner

Vor der Auslosung gaben sich die Münchener betont entspannt – auch hinsichtlich der nationalen Meisterschaft, die bereits am Wochenende gewonnen werden könnte.

München. Der FC Barcelona, Real Madrid oder doch Borussia Dortmund? Der FC Bayern München wird es im Viertelfinale der UEFA Champions League in jedem Fall mit einer Top-Mannschaft zu tun bekommen. Ob dieses Faktes und der bis dato gebotenen Leistungen blicken Toni Kroos und Arjen Robben entspannt auf die Auslosung.

"Wir brauchen vor keiner der anderen sieben Mannschaften Angst zu haben", fand der Niederländer, wenngleich er auch darauf verwies, dass keines jener Teams umsonst noch im Wettbewerb vertreten ist: "Da sind acht Top-Mannschaften im Topf."

Chelsea: "Nicht schön, aber effektiv"

Vor einem Klub wollte der 30-Jährige dann aber noch ausdrücklich warnen – vor seinem Ex-Klub FC Chelsea. "Die sind sehr gefährlich! Sie spielen zwar keinen schönen Fußball, sind aber effektiv", so Robben.

Noch entspannter als der Niederländer blickt Nationalspieler Kroos auf die Auslosung. "Es ist mir wirklich wurscht", meinte er zu einer möglichen Neuauflage des letztjährigen Finales gegen den BVB. Selbstbewusst schob er aber noch nach, dass man "stand jetzt als Favorit in das Duell gehen würde." Die Paarungen des Viertelfinals in der Champions League werden am Freitag ab 12.00 Uhr in Nyon ausgelost.

Dazugehörig