thumbnail Hallo,

Lionel Messi löst alle Probleme: FC Barcelona meldet sich zurück

Der FC Barcelona ist souverän ins Viertelfinale der Champions League eingezogen und will von einer Krise nichts wissen. Bedanken können sich die Katalanen bei ihrem Superstar.

Barcelona. Nachdem Lionel Messi die Mini-Krise des FC Barcelona höchstpersönlich beendet hatte, schaltete Gerardo Martino in den Angriffsmodus. "Wenn wir in der Lage sind, so zu spielen wie gegen Manchester City, dann können wir jedem Team die Stirn bieten", sagte der Barca-Trainer nach dem 2:1 (0:0) über den englischen Vize-Meister im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League. Auch ein drohendes Viertelfinal-Duell mit Ex-Trainer Pep Guardiola jagt den Katalanen keine Angst ein.

Das neue Selbstvertrauen des spanischen Spitzenklubs trägt einen altbekannten Namen: Lionel Messi! Nach ungewohnten, aber doch menschlichen Leistungsschwankungen und seinen rätselhaften Übelkeits-Anfällen zeigte der Argentinier wieder einmal, dass die Champions-League-Hymne besondere Kräfte in ihm freisetzt. Mit seinem mühelos erzielten Treffer zum 1:0 (67.) machte der "Floh" alles klar und erzielte zudem seinen achten Treffer im fünften Königsklassen-Duell dieser Saison.

"Messi löst alle Probleme", schrieb die spanische Zeitung Marca, "Messi befreit Barca erneut", titelte die AS. Und auch der Hauptdarsteller des munteren Achtelfinal-Duells war sichtlich zufrieden. "Das ist das Barca, das wir alle sehen wollen", sagte Messi nach dem Duell mit dem internationalen Starensemble aus Manchester.

Sieg gibt neues Selbstbewusstsein

Er antwortete zudem den vielen Kritikern, die nach der peinlichen 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende beim Abstiegskandidaten Real Valladolid dunkle Wolken heraufziehen sahen. "Wir sind unsere ersten Kritiker und können die Dinge ganz gut einschätzen", sagte Messi. Noch deutlicher wurde Martino: "Diese Fußballer haben eine Menge Stolz, viele Erfolge errungen und werden dennoch infrage gestellt", sagte der Chefcoach und monierte das Niveau der Berichterstattung nach dem Ausrutscher in der Liga.

Vier Punkte Rückstand hat Barca auf den Erzrivalen Real Madrid. Doch mit dem Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse ist die Zuversicht vor den entscheidenden Wochen der Saison zurückgekehrt. Erst steht der Clasico gegen Real an (23. März), dann wollen Messi und Co. in der Königsklasse weiter angreifen. "Wir hatten in dieser Runde die schwerstmögliche Aufgabe vor der Brust - und diese haben wir gelöst", sagte Martino.

Doch dem 51-jährigen Argentinier, der wie Messi in Rosario geboren wurde, waren auch die problematischen Phasen im Barca-Spiel nicht entgangen. City bereitete dem viermaligen Titelträger nach dem 0:2 im Hinspiel als krasser Außenseiter im Camp Nou einige Kopfschmerzen. Doch Manchesters einziger Treffer durch Vincent Kompany (89.) war zu wenig. Dani Alves machte für die Hausherren den Sieg klar (90.+1).

Gary Lineker von Messi begeistert

Für den entscheidenden Geniestreich hatte aber der viermalige Weltfußballer Messi gesorgt. "Er zeigt in einem Spiel mehr Szenen außergewöhnlichen Könnens als ich in meiner ganzen Karriere", twitterte das englische Fußball-Idol Gary Lineker. Titelverteidiger Bayern München und Borussia Dortmund als mögliche Viertelfinal-Gegner sind gewarnt.

EURE MEINUNG: Wird Messi zur alten Form zurückkehren?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig