thumbnail Hallo,

Jose Mourinho: "Das Ergebnis ist nicht fair!"

Chelseas Coach war mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Statt einen gemütlichen Abend in London zu verbringen, stehen die Chancen im Rückspiel nun 50:50.

Istanbul. Der FC Chelsea verpasste es im Hinspiel des Achtelfinales der Champions League bei Galatasaray Istanbul, sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Das magere 1:1 eröffnet beiden Teams Chancen auf ein Weiterkommen. Nach dem Spiel zeigte sich Jose Mourinho wenig angetan davon.

"Ich bin nicht glücklich mit dem Ergebnis und ich finde es auch nicht fair. In der ersten Hälfte haben wir großartig gespielt, aber versäumt, das zweite Tor zu machen. In der zweiten Hälfte hat Galatasaray die Kontrolle übernommen und nach einem Fehler von uns ausgleichen können."

Besonders der türkische Anhang hatte es dem Erfolgstrainer angetan. "5.000 werden ihren Klub in London unterstützen. Die türkischen Fans sind großartig. Manchmal sind sie problematisch, aber einfach großartig."

Mancini sah seine Elf zuerst zu tief stehend

Roberto Mancini, Trainer von Galatasaray, sagte nach Abpfiff gegenüber Sky Sports: "Ich denke, am Ende war es ein gutes Resultat. Zu Beginn haben wir uns drei oder vier Fehler geleistet und in der Folge entstand das Tor. Da haben wir schlicht zu tief gestanden. In der zweiten Halbzeit haben wir gut gespielt."

Seine frühen Wechsel begründete der Italiener folgendermaßen: "Wir hatten einfach zu viele Ballverluste und standen zu offen. Izet Hajrovic war nicht schlecht, aber ich musste taktisch umstellen." 

Für ihn war sogar mehr drin als das Remis: "Ja, in der zweiten Halbzeit hätten wir ein weiteres Tor verdient gehabt, aber das 1:1 ist ein ordentliches Resultat. Wir haben ja noch ein Spiel vor uns."

Didier Drogba, artistisch aber nicht wirklich erfolgreich gegen seinen Ex-Klub

Auch Didier Drogba äußerte sich gegenüber Sky Sports. Für den Ivorer, selbst viele Jahre im Dress der Blues unterwegs, kein Spiel wie jedes andere: "Es war etwas Besonderes gegen meine ehemaligen Teamkollegen. Es war ein großes Spiel und ein gutes Ergebnis. Chelsea ist auf dem Papier zwar stärker, aber wir haben gezeigt, wir können sie vor Probleme stellen. Schauen wir, was wir an der Stamford Bridge bewegen können."

EURE MEINUNG: Wie seht Ihr die Chancen beider Teams für das Rückspiel?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig