thumbnail Hallo,

Günter Netzer: "Die Bayern müssen jetzt die Sinne schärfen"

Für Günter Netzer wird das Spiel der Bayern gegen Arsenal ersten Aufschluss darüber liefern, wo der FCB steht. Die Bundesliga sieht er auf Augenhöhe mit der Premier League.

München. Mit 16 Punkten Vorsprung auf Platz zwei, zieht der FC Bayern in der Bundesliga einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. In der Champions League kommt jetzt mal mit dem FC Arsenal ein echter Gradmesser auf die Münchner zu. Günter Netzer warnt, die Konzentration unbedingt hoch zu halten.

"Die größte Aufgabe der Bayern muss es sein, die Sinne zu schärfen für einen Wettbewerb, in dem sie auf Gegner mit gehobener Qualität treffen", schrieb Netzer in seiner Bild-Kolumne. "Die Spiele gegen Arsenal werden erste Aufschlüsse darüber geben, wo genau sich die Münchner auf internationalem Niveau befinden." Da werde es schwerfallen, die in der Liga so oft gezeigte Dominanz zu zeigen.

Bundesliga und Premier League auf Augenhöhe

Arsenal spielt derzeit eine herausragende Saison in England. Im Moment liegen die Gunners nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer FC Chelsea und haben noch alle Chancen die Meisterschaft zu holen.

Im internationalen Vergleich zwischen den beiden höchsten Fußballklassen in England und Deutschland sieht Netzer die Bundesliga und die Premier League in etwa auf Augenhöhe. "Fakt ist aber auf jeden Fall, dass der Ausländeranteil in der Premier League bei 70 Prozent liegt", so Netzer, und damit deutlich höher ist, als der in der Bundesliga. 

EURE MEINUNG: Sind die Bundesliga und die Premier League wirklich auf Augenhöhe?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig