thumbnail Hallo,

Der Weltfußballer steht bereits fest, am 13. Januar findet in Zürich die Gala statt - aber sind überhaupt die richtigen Drei zur Verleihung geladen? Macht mit bei der Umfrage!

Zürich. Franck Ribery, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi - einer von ihnen wird Weltfußballer 2013. Alles deutet auf einen Zweikampf zwischen den Stars des FC Bayern und Real Madrid hin. Goal ist aber neugierig und möchte zunächst von Euch wissen: Waren diese Drei wirklich die besten Fußballer im Jahr 2013?

Die Bayern haben in der Saison alle Titel gewonnen. Nicht nur die Offensive rund um Franck Ribery war bärenstark. Auch die Defensive wusste zu überzeugen. Und wie lautet der Spruch? Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive gewinnt Titel. In der K.o.-Runde der Champions League kassierten die Bayern nur drei Gegentreffer.

Und wer verkörpert den FC Bayern eigentlich mehr als Philipp Lahm? Der Kapitän führte die Bayern zurück an die Spitze Deutschlands und zum heißersehnten, internationalen Titel. In der zweiten Saisonhälfte stellte er unter Pep Guardiola seine Variabilität unter Beweis, ragte im defensiven Mittelfeld heraus. Pep sagt über Lahm, es sei der intelligenteste Spieler, den er je trainiert habe. Sollte so einer nicht zu den Weltfußballer-Kandidaten gehören?

Auch Gareth Bale und Robert Lewandowski wurden außer Acht gelassen. Sie hieften ihre Klubs auf ungeahnte Level und waren entscheidende Tore- und somit Punktegaranten. Lionel Messi holte zwar Titel, war verletzungsbedingt aber nicht so konstant wie Lewy und der 100-Millionen-Euro-Mann von Real Madrid. Und was ist eigentlich mit Traumtore-Lieferant Zlatan Ibrahimovic?

Und nun seid Ihr gefragt!

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Ballon d'Or: Stehen die Richtigen im Finale?

Dazugehörig