thumbnail Hallo,

Schalkes Joel Matip zu seinem Abseitstor: "Wo sind denn die Gegner?"

Aus einer Abseitsposition heraus erzielte der Verteidiger das entscheidende Tor. Die Königsblauen profitierten von der krasse Fehlentscheidung der Unparteiischen.

Gelsenkirchen. Beim 2:0-Sieg der Schalker gegen den FC Basel im letzten Champions-League-Gruppenspiel sorgte der Treffer von Joel Matip für Aufruhr. Beim zweiten Tor übersah das Schiedsrichtergespann aus Italien eine klare Abseitsstellung von gleich vier Königsblauen.

"Im ersten Moment dachte ich: Wo sind denn die ganzen Gegner?", sagte der Innerverteidiger dem Westen: "Ich habe eben keinen Pfiff gehört. Da dachte ich mir: Gut, dann kann ich auch weiterspielen." Auch sein Trainer war von dem sich bietenden Freiraum "überrascht." Jens Keller dazu: "Ich habe auf einmal nur Blaue im Strafraum gesehen."

Nach der Freistoßflanke von Jefferson Farfan standen neben dem Torschützen noch drei weitere Schalker in Höhe der Strafraumgrenze im Abseits. Die Basler Verteidigung rückte rechtzeitig geschlossen heraus. Das Schiedsrichterteam um Paolo Tagliavento übersah dies jedoch.

"Die absolute Krönung"

Die Gäste aus der Schweiz protestierten vehement, wurden aber nicht erhört. "Das zweite Gegentor hat mit Spitzenfußball nichts mehr zu tun. Alle haben die Abseitsposition gesehen, nur die fünf Schiedsrichter nicht", so Basels Trainer Murat Yakin: "Das war die absolute Krönung. Ich hatte das Gefühl, dass jede kleine Situation gegen uns entschieden wird."

Bei Schalkes Manager Horst Heldt traf er auf Verständnis: "Wenn ich in derselben Situation wäre wie der FC Basel, würde ich mich maßlos ärgern", und schob hinterher: "Ich kann nichts dafür, muss mich nicht dafür entschuldigen - aber das tut mir leid." Er und der Spieler selbst seien "perplex" gewesen, dass der Treffer zählte. Durch den Sieg qualifizierte sich Schalke vor den Schweizern für das Champions-League-Achtelfinale.

EURE MEINUNG: Wie war eure Reaktion auf Matips Treffer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig