thumbnail Hallo,

Nach dem Spiel zwischen Schalke und Basel stellten sich Spieler und Trainer wie gewohnt den Reportern. Wir haben für Euch die wichtigsten Aussagen zusammengetragen.

Gelsenkirchen. Beim FC Schalke 04 herrschte nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC Basel und dem daraus resultierenden Einzug ins Achtelfinale der Champions League natürlich Freude pur. Kevin-Prince Boateng hat in der Königsklasse nun noch einiges vor.

Nach dem Spiel sagte der Nationalspieler Ghanas: "Ich muss der Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Da war soviel Druck auf den Spielern, die junge Truppe hat sich wieder bewiesen. Wenn wir so arbeiten wie heute sind in der Champions League noch ein paar Siege drin."

Auch Trainer Jens Keller hob gegenüber Sky vor allem den immensen Druck hervor. "Das kann keiner nachvollziehen, was für ein Druck auf der Mannschaft und mir gelastet hat. Die Freude ist groß, so ein Spiel zu gewinnen. Es hat uns ja keiner zugetraut", so der 43-Jährige. Zudem sei Schalke "ein toller Klub", wenngleich "aber auch ein bisschen hektisch."

"Super Spiel gemacht"

Hektik kam beim Gegner nach dem 0:2 auf, als Joel Matip aus klarster Abseits-Position traf. Der Torschütze äußerte sich nach dem Spiel zu der Szene: "Ich habe mit einem Auge zum Linienrichter geguckt, der hat nicht reagiert. Ich war selbst überrascht."

Unter dem Strich siegten die Schalker aber verdient. Youngster Max Meyer, der über 90 Minuten auf dem Platz stand, analysierte im Nachhinein, dass "wir von der ersten Minute an hellwach waren und ein super Spiel gemacht haben."

EURE MEINUNG: Glaubt Ihr ebenfalls an weitere Schalke-Siege in der Königsklasse?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig