thumbnail Hallo,

Die Bedingungen waren wahrlich nicht optimal. Der Schiedsrichter entschied dennoch auf Anpfiff, was vor allem dem Verlierer Juventus am Ende sauer aufstieß.

Istanbul. Zwischen Galatasaray und Juventus Turin sollte der Ball in einer Champions League-Partie rollen. Doch das runde Spielgerät bewegte sich wie ein Stein. Für die fußballerisch sonst so starken Italiener der Supergau. Die Elf von Roberto Mancini bemühte sich zwar um Schadensbegrenzung, doch sein Landsmann und Gegenüber Antonio Conte war außer sich.

"Wir haben alles in diesem Spiel verloren", wütete Conte nach Abpfiff bei Sky Italia, "wir wollten das Spiel absagen lassen, doch niemand war unserer Meinung." Die UEFA habe den Trainer von Juventus nach dessen Meinung gefragt, woraufhin er meinte, es sei für die Spieler "zu gefährlich". Doch Schiedsrichter Pedro Proenca pfiff schließlich an und so begann in der Türk Telekom Arena eine wahre Schlammschlacht.

Conte: "Hatten heute einen Nachteil"

Kurzpassspiel war nicht möglich. "Wir hatten heute einen Nachteil", schimpfte Conte weiter: "Wir spielen technischer, aber ich habe meine Spieler alle gelobt. Sie haben auf einem schlechten Platz alles gegeben." Wäre der Rasen trocken gewesen, "hätten wir uns qualifiziert". Zwar gab Conte auch zu, dass man sich schon früher hätte qualifizieren müssen, doch: "Das war heute kein Fußball."

Auch der Hausherren-Coach Roberto Mancini und seine Mannen hatten mit einem "schweren Spiel und Platz" zu kämpfen. "Wenn wir diesen Erfolg mit jenem aus dem vergangenen Jahr vergleichen", erklärte er NTV Spor, "dann ist dieser heute mehr wert, denn Real Madrid und Juventus sind stärkere Teams." Der Einzug in das Achtelfinale sei vor allem "ein Geschenk" an die Fans. "Sie waren einfach unglaublich, gestern, aber auch heute", freute sich der ehemalige Trainer von Manchester City.

Sneijder will erst einmal feiern

Am Ende war es Altstar Wesley Sneijder, der den Fans das goldene Tor zum 1:0 schenkte. Mancini lobte seine Nummer 10 als "tollen Spieler, der wichtige Tore" macht. "Das war unser bester Sieg in dieser Saison", meinte der Niederländer nach Spielende: "Wir haben die Saison zwar nicht gut begonnen, aber Mannschaftsgeist bewiesen. Nun sollten wir nicht an andere Dinge denken, sondern feiern." Der Tag in Istanbul ist noch jung und die nächste Partie steht auch erst wieder am Sonntag an, da bleibt genug Zeit zum Feiern.

EURE MEINUNG: Hat Conte mit seinem Standpunkt, es seien unfaire Bedingungen gewesen, Recht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig