thumbnail Hallo,

Mit dem Sieg sind die Profis des Rekordmeisters nur bedingt zufrieden. Man habe zu viel falsch gemacht und müsse sich vor dem nächsten Spiel verbessern.

Pilsen. Euphorie? Keine Spur. In Feierlaune ist der FC Bayern München nach dem 1:0-Sieg über Viktoria Pilsen und die damit verbundene vorzeitige Qualifikation für das Achtelfinale der Champions League nicht. Zumindest die Rekordmarke von neun Siegen in Folge in der Königsklasse sorgt für Freude - wenn auch nur bei Trainer Pep Guardiola.

"Ich bin sehr glücklich über diesen Rekord", sagte der Spanier nach dem Erfolg in Pilsen und hofft auf eine neue Bestmarke: "Ich hoffe, dass wir ihn in Moskau verbessern."

Müller kritisch: "Zu viele Fehler"

Dazu muss sich der Triple-Sieger aber wieder von seiner besseren Seite zeigen. Gegen Viktoria reichte noch der Sparmodus - auch wenn es knapp war. "Wir haben im Spielaufbau zu viele Fehler gemacht. Auch die Chancenverwertung war nicht optimal", kritisierte Thomas Müller.

Grund zum Feiern gebe es deshalb nicht. "Wir haben gewonnen, das ist das Wichtigste. Aber wir sitzen jetzt natürlich nicht in der Kabine und machen eine Flasche Champus auf", urteilte der Angreifer.

Lahm als Mittelfeldspieler - "Kein Problem"

Ähnlich reserviert resümierte Philipp Lahm: "Wir müssen unsere Anfangsphase in den Griff bekommen. Wir haben zu Hause gegen Pilsen 5:0 gewonnen, dann geht man vielleicht zu locker in die Partie. Das darf uns nicht passieren."

Lahm selbst gehörte zu den wenigen Bayern-Profis auf dem Feld, die glänzen konnten. Im Mittelfeld lieferte der Kapitän der Münchner eine bärenstarke Vorstellung ab. "Ich habe in der Vorbereitung auch schon öfters auf der Halbposition gespielt. Das ist für mich kein Problem", kommentierte der 29-Jährige seine Vielseitigkeit, die dem deutschen Rekordmeister heute zu Gute kam.

Der FC Bayern steht mir vier Siegen aus vier Spielen unangefochten an der Spitze der Gruppe D und ist bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

EURE MEINUNG: Hatte Bayern heute Glück, dass die eigene Sorglosigkeit nicht bestraft wurde?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig