thumbnail Hallo,

Nach der Niederlage in der Liga beim AC Florenz steht der italienische Meister vor der nächsten hohen Auswärtshürde.

Madrid. Am dritten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase reist Juventus Turin zu Real Madrid. Bislang konnten die Italiener lediglich zwei Punkte holen. Eine Niederlage würde die Qualifikation für das Achtelfinale in Gefahr bringen. Juve-Verteidiger Giorgio Chiellini weiß , wie schwer es wird, in Madrid zu bestehen.

"Jede Mannschaft, die ins Bernabeu kommt, muss leiden, sogar die, die gewinnen", berichtet der Defensivspezialist gegenüber Vertretern der Presse. Dennoch wolle seine Mannschaft versuchen, gegen "die Weltklassespieler" der Madrilenen erfolgreich zu sein.

Respekt vor Ronaldo

Besonders beeindruckt zeigt sich Chiellini von Cristiano Ronaldo. "Wenn bei einem Spieler die Anzahl der Tore die der Einsätze übersteigt, sagt das doch alles." Ronaldo hat während seiner Zeit bei Real Madrid in 144 Ligaspielen 154 Treffer erzielt.

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Traditionsvereine liegt bereits fünf Jahre zurück. Im Jahr 2008 gab es das Duell zwischen Real und Juve ebenfalls in der Gruppenphase der Champions League. Die Italiener entschieden beide Partien für sich. In Madrid gewannen sie mit 2:0.

Chiellini war damals schon dabei. Er weiß also, wie man im Bernabeu besteht.

EURE MEINUNG: Wie endet die Partie zwischen Real und Juve?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig