thumbnail Hallo,

Roberto Mancini nach dem 2:2 gegen Juventus Turin: "Das war kein Elfmeter"

Galatasarays italienischer Coach ist unzufrieden mit der Leistung des Schiedsrichters. Sein Gegenüber Antonio Conte sieht unterdessen das Weiterkommen Turins in Gefahr.

Turin. Zufrieden waren nach dem 2:2 beide Seiten nicht: Galatasarays Trainer Roberto Mancini haderte mit dem Schiedsrichter, Juventus Turins Übungsleiter Antonio Conte mit dem Abschneiden seines Teams. Der Meistertrainer fürchtet ein Ausscheiden seiner Mannschaft in der Gruppenphase der Champions League.

"Jetzt ist der Weg hart, aber wir sollten uns nicht entmutigen lassen", betonte Conte gegenüber Sky Sport. "Wir müssen in den nächsten vier Spielen an unsere Grenzen gehen. Wenn wir gut genug sind, werden wir weiterkommen, wenn wir das nicht schaffen, waren andere besser", so der 44-Jährige weiter.

Grund für die neuesten Sorgenfalten auf der Stirn Contes ist die ausbaufähige Punktausbeute nach den ersten beiden Spielen: Sowohl gegen den FC Kopenhagen als auch gegen Galatasaray reichte es nur zu einem Unterschieden.

Mancini macht Kassai für den Punktverlust seines Teams verantwortlich

Den Zähler gegen Istanbul sicherte sich die Alte Dame aus Sicht von Galatasarays Trainer Roberto Mancini dabei nur durch die Gunst von Schiedsrichter Viktor Kassai. Der Ungar entschied nach Nordin Amrabats Foul gegen Fabio Quagliarella etwa eine Viertelstunde vor Schluss auf Elfmeter. Vertretbar, doch Mancini sah das naturgemäß anders.

"Es war ein merkwürdiges Spiel, weil Juve zurücklag und dann einen Strafstoß zugesprochen bekam, der, wie soll ich sagen, seltsam war?", urteilte der Italiener gegenüber Sky Sport Italia. "Ich denke nicht, dass sie ohne den Elfmeter heute Abend getroffen hätten und ich denke, das war kein Elfmeter", sagte Mancini weiter.

Kassai zeigte jedoch auf den Punkt und leitete damit einen Sturmlauf der Turiner ein, der beinahe zum Sieg für Juventus geführt hätte. Nur Umut Buluts Ausgleich in letzter Sekunde rettete für Galatasaray den ersten Zähler in der laufenden Champions-League-Saison. Juventus Turin hat dagegen durch das zweite Remis im zweiten Spiel einen deutlichen Abstand zu Tabellenführer Real Madrid "gewonnen", das mit sechs Punkten die Gruppe anführt.

EURE MEINUNG: Amrabats Foul gegen Quagliarella - Elfmeter oder nicht?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Umfrage des Tages

Was haltet Ihr von der Greenpeace-Protestaktion in Basel?

Dazugehörig