thumbnail Hallo,

Beim Franzosen genießt der deutsche Rekordmeister ein sehr hohes Ansehen. Er bestätigt, dass es im Jahr 2005 fast zu einem Transfer an die Isar gekommen wäre.

Manchester. Vor dem Duell in der Champions League zwischen Manchester City und dem FC Bayern München schwärmt Samir Nasri vom amtierenden Triple-Gewinner. Für ihn ist die Begegnung am zweiten Spieltag der Gruppenphase daher ein guter Gradmesser für zukünftige Herausforderungen.

"Die Bayern sind Titelverteidiger. In den letzten vier Jahren standen sie dreimal im Finale. Das ist außergewöhnlich", äußerte sich Nasri, der bisher in sechs Ligaspielen zwei Treffer erzielen konnte, seine Wertschätzung für die Münchner in einem Interview auf bundesliga.de.

2005 klopfte Bayern an
Tweet Owen Hargreaves!
Sendet Eure Fragen an Ex-Bayern- & City-Mittelfeldspieler Owen Hargreaves via @ Heineken. Benutzt #sharethesofa am Mittwochabend!

Auch in dieser Saison hält der 26-Jährige die Mannschaft seines Nationalelfkollegen Franck Ribery für einen ernstzunehmenden Gegner: "Dieses Spiel ist für uns eine gute Standortbestimmung", so Nasri weiter.

Nachdem beide Tams ihr erstes Spiel in der Gruppenphase gewonnen haben, gehe es jetzt darum, sich für den Rest der Gruppenphase eine gute Ausgangsposition zu verschaffen.

Nasri erinnerte zudem daran, dass er selbst einmal fast ein Teil der Bayern-Familie geworden wäre. Im Jahr 2005, damals trug er noch das Trikot von Olympique Marseille, waren die Münchner stark an dem Mittelfeldmann mit algerischen Wurzeln interessiert: "Es gab einen konkreten Kontakt. Letztlich kam der Transfer aber nicht zu Stande", bestätigte Nasri.

EURE MEINUNG:  Wie endet das Spiel zwischen City und den Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig