thumbnail Hallo,

Marseilles Keeper erkennt Parallelen zwischen dem BVB und seinem Verein. Beide würden versuchen, mit den Besten zu konkurrieren, ohne dafür ein Vermögen auszugeben.

Marseille. Steve Mandanda, Schlussmann von Olympique Marseille, betonte vor dem direkten Kräftemessen in der Champions League, dass Borussia Dortmundeine Vorbildfunktion habe. Beide würden das Optimum aus dem Kader herausholen wollen, jedoch ohne horrende Summe auf dem Transfermarkt zu investieren.

Der deutsche Vorzeigeklub erreichte das letztjährige Finale der Königsklasse. Auf dem Weg da hin wurden Teams wie Manchester City und Real Madrid geschlagen, die ihrerseits Unsummen in die Verbesserung des Kaders steckten und noch stecken.

Wie der französische Nationalkeeper bereichtete, habe OM-Präsident Vincent Labrune geraten, sich an den Fortschritten zu orientieren, welche die Elf von Jürgen Klopp vollzogen hat. "Labrune hat uns Dortmund als Vorbild genannt. Wie wir auch, geben sie keine enormen Summen auf dem Transfermarkt aus", sagte der 28-jährige Torhüter auf einer Pressekonferenz.

Der BVB wirft nicht mit dem Geld um sich

"Bereits bei der Auslosung wussten wir, dass es kompliziert werden würde. Und jetzt, nach Dortmunds fünf Toren vom Wochenende, ist es noch schwerer. Aber wir sind direkte Konkurrenten und darum wollen wir gewinnen."

Der BVB zeigte sich für das CL-Match am Dienstag gegen Marseille gut gerüstet, konnte man doch in der Bundesliga den SC Freiburg mit 5:0 besiegen. Das Selbstvertrauen aus dem Kantersieg macht Dortmund für den französischen Keeper noch gefährlicher als ohnehin schon.

EURE MEINUNG: Sind sich OM und der BVB wirklich ähnlich?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig