thumbnail Hallo,

Die Löwen vom Bosporus sorgten selbst dafür, dass sie von Real Madrid nach Belieben vorgeführt wurden. Dabei startete man gut in die Partie, war sogar besser als die Spanier.

Istanbul. Im ersten Spiel der Champions-League-Gruppenphase konnte Real Madrid bei Galatasaray ein Schützenfest feiern. Mit dem 6:1 (1:0)-Erfolg bei den völlig überforderten Türken zeigte der spanische Meister seine Ambitionen, der Königsklasse seinen Stempel aufzudrücken. Entsprechend gelöst war auch die Stimmung nach dem Spiel.

Carlo Ancelotti war natürlich zufrieden mit seinem Team, ließ aber auch kritische Untertöne mitschwingen. "Ja, es war ein schweres Spiel. Wir hatten zu Beginn der Partie einige Probleme und Galatasaray war besser als wir. Erst nach dem Tor haben wir den Platz gehabt, den wir haben wollten. In der zweiten Hälfte haben wir das Match aber klar dominiert."

Gegenüber Fatih Terim wollte nach der herben Klatsche nicht viele Worte verlieren, ließ sich dann aber doch zu einer kleinen Analyse hinreißen.

Euphorie auch bei Ronaldo und Benzema

"Nach so einem Spiel sollte man nicht viele Worte verlieren. Bis zum Gegentor war Real chancenlos und wir hatten drei oder vier Chancen", betonte Galas Coach. "Auch in der zweite Hälfte hätten wir mit einem Treffer beginnen müssen. Du darfst gegen einen Gegner wie Real keine Sekunde unkonzentriert sein. Am Ende haben wir jede Kontrolle verloren."

Dass der dreifache Torschütze der Madrilenen, Cristiano Ronaldo, mit dem Abend und dem Ergebnis sehr zufrieden war, versteht sich wie von selbst. So sagte er gegenüber TVE: "Man kann eigentlich nicht besser starten. Sechs Tore geben uns Selbstvertrauen."

"Massiver Druck" bringt Tore

Auch für seinen Kapitän Iker Casillas fand er aufmunternde Worte: "Das ist wirkliches Pech gewesen, aber er wird sich erholen und dann zurückkehren, das ist klar.“ Zum Spielverlauf sagte der Portugiese: "Das war ein komplizierter Gegner, aber nach der Führung haben wir das Spiel erstklassig kontrolliert. Wir haben die starke Anfangsphase gut gekontert."

Auch Sturmkollege Karim Benzema war angetan vom Spiel seines Teams und seiner eigenen Leistung. So sagte er bei BeIn Sport: "Klar, wir hatten ein wirklich gutes Spiel. Etwas zähflüssiger zu Beginn, aber danach sind wir ins Spiel gekommen. In der zweiten Halbzeit haben wir sie massiv unter Druck gesetzt, die Folge waren fünf Tore."

EURE MEINUNG: Wie seht ihr das Spiel rückblickend?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig