thumbnail Hallo,

Karl-Heinz Rummenigge will sein Amt als ECA-Chef auch in Zukunft ausüben und stellt sich zur erneuten Wahl – ohne Gegenkandidaten.

Genf. Der Vorstandsvorsitzende von Fußball-Rekordmeister Bayern München und Chef der Europäischen Klub-Vereinigung ECA, Karl-Heinz Rummenigge, stellt sich auf der ECA-Generalversammlung am Dienstag in Genf zur Wiederwahl. "Ich werde kandidieren für einen weiteren Turn", wurde der 57-Jährige auf der Homepage des FC Bayern zitiert. Rummenigge ist der einzige Kandidat und kann von seiner Wiederwahl ausgehen.

Die neue Amtszeit läuft bis 2015. Die voraussichtliche Wahl Rummenigges wird vom 15-köpfigen Exekutivkomitee der ECA, das vom Plenum gewählt wird, im Anschluss an die Generalversammlung vollzogen. Es gibt also keine direkte Wahl des Vorsitzenden der ECA durch die Klubvertreter. Dies teilte die ECA auf SID-Anfrage mit.

Besseres Verhältnis zur UEFA

Der ehemalige Nationalmannschaftskapitän führt seit 2008 die ECA als Interessenvertretung von 214 europäischen Klubs an. Als ein wichtiges Anliegen in der neuen zweijährigen Amtszeit bezeichnete er die Gewährleistung des "Stellenwertes des Klubfußballs im Weltfußball" in der Zukunft.

Der französische UEFA-Präsident Michel Platini hatte wiederholt die Bedeutung von Rummenigge für die ECA und den Klub-Fußball hervorgehoben. Das ehemals kritische Verhältnis zwischen der Europäischen Fußball-Union und den Klubs in Europa hatte sich in den letzten fünf Jahren, seitdem Rummenigge Chef der ECA ist, merklich entspannt.

EURE MEINUNG: Kann Rummenigge auch künftig zum besseren Verhältnis zwischen UEFA und ECA beitragen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig