thumbnail Hallo,

Interessant, herausfordernd und machbar. Die Gruppe des FC Schalke birgt das Highlight in London, aber auch Pflichtaufgaben gegen den FC Basel und Steaua Bukarest.

ANALYSE
Von Hassan Talib Haji

Der FC Schalke 04 trifft in der UEFA Champions League auf den FC Chelsea London, den FC Basel und Steaua Bukarest. Dies ergab die Auslosung am Donnerstag in Monte Carlo. Im Gesamten haben die Königsblauen eine machbare Gruppe erwischt.

Schalke sollte weiterkommen

Betrachtet man sich die Gegner im Einzelnen, dann ist der FC Chelsea London um "the special one", Jose Mourinho, natürlich der haushohe Favorit in dieser Gruppe E. Dahinter dürfte sich der FC Schalke 04 einreihen. Im Kampf um Platz zwei wird es einen Dreikampf geben, denn der FC Basel und Steaua Bukarest sind nicht zu unterschätzen.

S04 musste sich schon einmal in der Königsklasse mit dem FC Chelsea London messen. In der Saison 2007/2008 unterlag der Revierklub in Englands Hauptstadt mit 0:2. Im Rückspiel in der heimischen Veltins-Arena endete die Partie torlos. Auf dem Papier scheint dies eine klare Angelegenheit zu sein, wie man in London aber gewinnen kann, zeigte die Mannschaft von Trainer Jens Keller in der abgelaufenen Gruppenphase der letzten Spielzeit. Dort noch unter Huub Stevens siegte Schalke 2:0 gegen Arsenal London. Gegen den FC Chelsea dürfte es aber weitaus schwerer werden, das ist ein wesentlich stärkeres Kaliber.

Pflichtaufgaben erfüllen

Um die Gruppenphase zu überstehen, wird es vor allem darauf ankommen, dass Benedikt Höwedes und Co. die Pflichtaufgaben erfüllen. Schalke 04 ist nominell und qualitativ besser aufgestellt als die beiden Mitkonkurrenten FC Basel und Steaua Bukarest. In diesen Spielen müssen die nötigen Punkte eingefahren werden, um ins Achtelfinale einziehen zu können. Jedoch sind die Schweizer und die Rumänen nicht einfach so auf die leichte Schulter zu nehmen.

Der FC Basel um den ehemaligen Bundesligaspieler und jetzigen Trainer Murat Yakin sind erfahrene Champions-League-Teilnehmer. Die Schweizer schlugen in der Vergangenheit schon den großen FC Bayern und Manchester United. Steaua Bukarest scheint der leichteste Gegner dieser Gruppe zu sein. In der Europa League der Vorsaison setzten sich die Rumänen in der Gruppe E allerdings an die Spitze und ließen den VfB Stuttgart hinter sich. Im Achtelfinale war dann ausgerechnet gegen den jetzigen Gruppengegner, FC Chelsea, Endstation. Die Londoner gewannen den Wettbewerb im Anschluss.

Im Großen und Ganzen sollte sich der FC Schalke 04 in dieser Gruppe E für das Achtelfinale qualifizieren, wenn die eigene Leistung in den prestigeträchtigen Abendspielen abgerufen wird. Ansonsten schnappen sich Steaua oder Basel das begehrte Achtelfinale. Ein Ausscheiden des FC Chelsea ist eher unwahrscheinlich.

Folge Hassan Talib Haji auf

EURE MEINUNG: Wird sich Schalke in dieser Gruppe durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig