thumbnail Hallo,

Der ehemalige Trainer der Schalker hat vor dem Rückspiel der Champions-League-Playoffs Öl ins Feuer gegossen indem er darauf hinwies, dass sein jetziger Verein im Vorteil sei.

Saloniki. Huub Stevens besteht darauf, dass PAOK keinen Druck fühle sich das erste Mal in der Vereinsgeschichte für die Gruppenphase der Champions League zu qualifizieren, und damit Schalke 04 vorzeitig aus dem Wettbewerb zu eliminieren.

"Schalke hat den Druck - nicht wir."

Der Ausgleich durch den Slowaken Miroslav Stoch bescherte den Griechen am Mittwoch der vergangenen Woche ein 1:1-Unentschieden mit einem äußerst wertvollen Auswärtstor. Ein Sieg oder ein torloses Remis im Toumba Stadion würde PAOK schon genügen, um die Qualifikation zu sichern. Schalke habe daher viel mehr zu verlieren, so Stevens.

"Das Hinspiel hat die Chancen nicht verändert – sie stehen immer noch 50 zu 50", ließ der 59-jährige Niederländer verlauten und fügte hinzu: "Wir sind sehr motiviert und wir wollen uns qualifizieren. Aber wir sehen es nicht als unsere Pflicht an. Schalke hat den Druck - nicht wir."

"Es ist ein sehr wichtiges Spiel, aber wir sollten nicht angespannt sein. Unabhängig vom Ergebnis wird das Leben weitergehen."

Verletzungssorgen bei Schalke

Die Schalker leiden derweil unter Verletzungssorgen. Toptorjäger Klaas-Jan Huntelaar wird genauso ausfallen wie die Verteidiger Kyriakos Papadopoulos und Sead Kolasinac.

Derweil erklärte Schalke-Trainer Jens Keller: "Für den Verein ist es sein sehr wichtiges Spiel, für jeden auf Schalke. Der Druck wäre auch unabhängig von unserer Leistung in der Liga riesig."

"Das 1:1 im Hinspiel ist nicht optimal, aber auch nicht verheerend. In der letzten Saison haben wir es umgekehrt erlebt. In Istanbul bei Galatasaray holten wir ein 1:1 und schieden danach zuhause aus."

"Wir haben hart gearbeitet um so weit zu kommen. Wenn wir die Gruppenphase erreichen wird die Mannschaft sicherlich von ihrer Teilnahme an der Champions League profitieren."

EURE MEINUNG: Kann Schalke den Spieß noch umdrehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !

Dazugehörig