thumbnail Hallo,

Am gestrigen Freitag wurden die Paarungen für die Playoffs zur Champions League ausgelost. Fenerbahce Istanbul trifft hierbei auf den FC Arsenal. Der PSV Eindhoven erwartet Milan.

Istanbul. Am gestrigen Freitag wurden die Paarungen für die Playoffs zur Champions League ausgelost. Fenerbahce Istanbul trifft hierbei auf den FC Arsenal. Der PSV Eindhoven erwartet den AC Mailand. Der Kapitän der Türken, Emre Belozoglu, sieht sein Team im Duell mit dem englischen Vertreter keineswegs chancenlos.

Emre, der im Winter für vier Millionen Euro von Atletico Madrid zurückkam, glaubt, dass sein Team gegen die Engländer von Arsene Wenger nicht chancenlos ist. "Wir haben eine Chance“, erklärt Emre. "Mit unseren Fans im Rücken, wollen wir uns durch ein gutes Resultat im Hinspiel eine gute Ausgangsposition verschaffen.“ Am 20. August empfängt Fenerbahce die Gunners zunächst in Istanbul. Eine Woche später reist man in die englische Hauptstadt. Weiter unklar ist, ob Fenerbahce selbst im Falle eines sportlichen Weiterkommens an der Champions League teilnehmen darf.

Entscheidung erst am 28. August

Wegen Verstrickungen in einen Manipulationsskandal wurde Fener von der UEFA von der Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb ausgeschlossen. Die Türken haben aber vor dem internationalen Sportgerichtshof geklagt und somit zunächst erreicht, dass sie an der Qualifikation zur Königsklasse teilnehemen dürfen. Eine endgültige Entscheidung im Fall Fenerbahce wird es erst am 28. August, einen Tag nach dem Playoff-Rückspiel geben. Es wird gespannt zu sehen sein, wie der Sportgerichtshof dann entscheidet.

Cocu freut sich auf Milan

Währenddessen freut sich der PSV Eindhoven, um Trainer Philipp Cocu, auf das Duell mit dem AC Mailand. Die Niederländer, die in der vergangenen Saison Platz zwei hinter Ajax Amsterdam belegt haben, setzten sich in der vorherigen Runde gegen das belgische Team Zulte-Waregem durch und qualifizierten sich somit für das Playoff-Match gegen das Team von Massimo Allegri.

Der PSV geht bei dieser Paarung als Außenseiter ins Rennen. Nichtsdestotrotz glaubt der 42-jährige Cocu an sein Team und freut sich auf die Spiele gegen einen der größten Vereine im europäischen Fußball. "Es wird ein schwieriges Unterfangen für uns, aber ebenso eine tolle Herausforderung, welche uns zeigen wird, inwiefern wir mit solchen Top-Teams mithalten können. Mailand hat zuletzt zwar viele jüngere Spieler eingebaut, hat aber immer noch ein sehr hohes Niveau.“

EURE MEINUNG:  Wer wird sich in diesen beiden Duellen durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal auf
oder werde Fan von Goal auf !



Dazugehörig