thumbnail Hallo,
Jose Mourinho setzt beim FC Chelsea auf alte Weggefährten und will die Champions League gewinnen

Mourinho: Europa-League-Sieg wäre "eine große Enttäuschung"

Jose Mourinho setzt beim FC Chelsea auf alte Weggefährten und will die Champions League gewinnen

Getty

Der Chelsea-Coach macht deutlich, dass für ihn nur die Champions League zählt. Er stärkt Terry und Lampard.

London. Chelsea-Trainer Jose Mourinho erklärte, dass der Titelgewinn in der Europa League eine große Enttäuschung für ihn wäre. Erst im Mai haben die Blues diesen Wettbewerb unter seinem Vorgänger Rafael Benitez gewonnen.

"Ich will die Europa League nicht gewinnen", sagte Mourinho der BBC. Der Rückkehrer auf die Trainerbank des FC Chelsea erklärte, dass dieser Titel "eine große Enttäuschung für mich" wäre. Er wolle nicht, dass die Spieler der Blues sich in diesem Wettbewerb gut aufgehoben fühlen, so der Portugiese weiter.

Für ihn zähle allein die Champions League, stellte Mourinho klar, der diesen Wettbewerb bereits 2004 mit dem FC Porto und 2010 mit Inter Mailand gewann: "Das ist der einzige europäische Wettbewerb, in dem wir dabei sein und unser Bestes geben müssen."

Mourinho will den Henkelpott und die Meisterschaft

Der 50-Jährige gab den Champions-League-Sieg daher auch als Ziel für den Titelträger von 2012 aus: "Chelsea will seine zweite Trophäe, ich will meine dritte. Wir werden alles versuchen."

Daneben peilt Mourinho seinen dritten Titelgewinn in der Liga mit den Blues nach 2005 und 2006 an: "Die Tagesform zählt hier weniger. Das Wichtigste für mich ist, das beste Team über die gesamte Saison zu sein und die Premier League zu gewinnen."

Alter spielt keine Rolle

Weiterhin stärkte Mourinho den 32-jährigen Innenverteidiger John Terry und den 35-jährigen Mittelfeldspieler Frank Lampard, die bereits in seiner ersten Amtszeit (2004 bis September 2007) tragende Säulen des Teams waren: "Das Alter ist mir egal, es geht mir nur um Leistung. Wenn sie besser sind als die Jüngeren, werden sie spielen. Wenn nicht, dann eben nicht."

Beeindruckt zeigte sich Mourinho vom Arbeitsethos der Altstars, zu denen er auch Keeper Petr Cech und Verteidiger Ashely Cole zählte: "Ihre Arbeitsauffassung ist überragend. Sie zeigen jeden Tag eine unglaubliche Motivation. Diese Jungs wissen immer, dass sie unabhängig von ihrem Status immer alles geben müssen. Denn Status spielt für mich keine Rolle."

Mourinho sichert Torres Unterstützung zu

Seinem umstrittenen Mittelstürmer Fernando Torres, der zuletzt immer wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht wurde, sicherte der Portugiese die gleiche Unterstützung zu wie jedem anderen Spieler: "Ich kann versprechen, dass ich alles für meine Spieler geben werde. Auch Fernando wird von mir natürlich die Unterstützung erhalten, die ein Torjäger braucht, um erfolgreich zu sein."

Allerdings sei sein Vertrauen endlich, stellte Mourinho klar: "Unter dem Strich ist es an jedem Spieler selbst, was er daraus macht. Auch Fernando muss damit klarkommen."

EURE MEINUNG: Kann der FC Chelsea in der kommenden Saison den Champions-League-Titel holen?

Dazugehörig