thumbnail Hallo,

Jerome Boateng war in dieser Saison zwischenzeitlich letzter Innenverteidiger, noch hinter Daniel van Buyten. Für den Kampf zurück half ihm seine Kindheit.

München. Jerome Boateng halfen die in der Kindheit gelernten kämpferischen Werte zurück in die Stammelf des FC Bayern München. Davor wurde er dritter Innenverteidiger, nachdem er am letzten Spieltag der Gruppenphase gegen BATE Borisov des Platzes verwiesen wurde.

„Das waren zwei schwierige Monate. Aber ich habe mich selbst aus der dummen Situation rausgekämpft“, so Boateng im Interview mit der Bild. „Ich bin ein Kämpfer. Diese Eigenschaft habe ich als Kind gelernt. Als Kind habe ich auf der Straße immer gegen die Größeren gespielt."

Boateng pocht auf technische Fähigkeiten

"Aufgrund meiner technischen Fähigkeiten habe ich mich aber immer durchgesetzt. Egal, wie oft ich auf dem Boden lag, ich bin immer aufgestanden. Mich wirft nichts um. Das hab ich mir bis heute bewahrt“, so der 24-Jährige weiter.

Boateng war in dieser Saison der einzige Spieler des FC Bayern, der in der Champions League eine rote Karte gesehen hat.

EURE MEINUNG: Wie weit bringen Jerome Boateng sein Kampfeswille noch im Kampf um den Stammplatz?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig