thumbnail Hallo,

Die Freude ist bei den Bayern nach dem Gewinn der Königsklasse naturgemäß riesig. Mit breiter Brust blickt man nun auch auf die letzte Aufgabe dieser Saison…

München. Nach dem gegen Borussia Dortmund gewonnenen Champions-League-Finale versammelte sich der FC Bayern München in London zum offiziellen Bankett. FCB-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge gab dabei eine Rede zum Besten - und sprach auch über das anstehende DFB-Pokal-Endspiel gegen den VfB Stuttgart.

"Heute machen wir die Nacht zum Tage"

"Heute machen wir die Nacht zum Tage und morgen fahren wir, ohne zu schlafen, nach Hause", so Rummenigge vor rund 2.000 Gästen.

Sorge, dass sich die Feierlichkeiten negativ auf die Leistung im Pokal-Finale am kommenden Samstag auswirken könnten, hat der Bayern-Boss offenbar nicht: "Wir haben zwar in sechs Tagen wieder ein Finale, aber ich glaube, mit 1,8 Promille haben wir trotzdem noch eine Chance!"

Auch über die Bedeutung des Champions-League-Gewinnes äußerte sich Rummenigge: "Es ist jetzt ein Jahr her, als wir uns am 19. Mai 2012 nach diesem 'Finale dahoam', auf das wir alle so große Hoffnungen gesetzt hatten, im Postpalast getroffen haben. Ich bin an Heerscharen von Fans, die aus dem Olympiastadion vom Public Viewing kamen, vorbeigezogen, habe in die Gesichter geschaut und mir gedacht: Mamma mia! Was ist hier los? Was für ein Schock hat diesen Klub gerade erreicht? Und wie verkraften wir das?"

Keine Schockstarre

Er fügte an: "Ich glaube, Viele haben erwartet, dass wir am 19. Mai zusammenbrechen, dass wir in eine Schockstarre verfallen und aufhören. Ich glaube, genau das wäre nicht Bayern-München-like gewesen. Ich glaube, wir haben das gemacht, was man machen musste. Wir haben alle angepackt, insbesondere diese Mannschaft, dieser Trainer."

Zum Endspiel selbst meinte Rummenigge: "Es war ein wunderbares Finale, es war ein großartiger Gegner, aber - und das ist das Wichtigste - unsere Mannschaft hat verdient gewonnen!"

Beeindruckt war der 57-Jährige unterdessen vom Verhalten der FCB-Spieler, als die BVB-Akteure sich die Silbermedaille abholten: "Ich fand das großartig, wie unsere Mannschaft, als Borussia Dortmund da hochging, Beifall geklatscht hat, die Spieler abgeklatscht und umarmt hat."

EURE MEINUNG: Hat Stuttgart eine Chance gegen die Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig