thumbnail Hallo,

Der Sieg im Endspiel der Champions League macht sich für den FC Bayern auch auf dem Konto bemerkbar. Insgesamt liegen die Einnahmen in dieser Spielzeit bei rund 65 Millionen Euro.

London. Mit dem Champions-League-Sieg hat sich der deutsche Fußball-Meister Bayern München auch zum Krösus in der "Königsklasse" gekrönt. Der Final-Triumph über Borussia Dortmund in London spülte weitere vier Millionen Euro an Prämien der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in die Bayern-Kasse. 6,5 Millionen Euro hatten beide Klubs bereits für den Einzug in das "German Endspiel" erhalten.

Gut 65 Millionen Euro haben die Münchner damit in dieser Champions-League-Saison an Prämien, Ticket-Einnahmen und aus dem sogenannten Marktpool kassiert, der BVB liegt nur unwesentlich darunter.

Spieler kassieren saftige Prämie

Die Bayern werden nun auch einen großen Batzen an die Spieler weitergeben. Angeblich 200.000 Euro haben die Stars bereits für das Erreichen des Endspiels kassiert, bis zur endgültigen Abrechnung wird aber noch das DFB-Pokal-Finale am kommenden Samstag gegen den VfB Stuttgart in Berlin abgewartet.

"Wir werden dieses Jahr beim Umsatz erstmals über 400 Millionen Euro liegen. Daran müssen die Spieler in fairer Art und Weise partizipieren", sagte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge kürzlich der Sport Bild: "Im Fall eines Triples würde es eine Rekordprämie geben - die wünsche ich der Mannschaft von ganzem Herzen." Von insgesamt sechs Millionen Euro für die ganze Mannschaft ist die Rede.

Insgesamt 910,3 Millionen Euro schüttete die UEFA im laufenden Wettbewerb an die 32 teilnehmenden Klubs der Champions League aus. Dies sind 156,2 Millionen Euro mehr als noch in der vergangenen Spielzeit (754,1). 500,7 Millionen Euro wurden als Prämien vergeben, 409,6 Millionen stammten aus dem Marktpool.

EURE MEINUNG: Sind die Einnahmen in der "Königsklasse" fair verteilt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig