thumbnail Hallo,

Für Matthäus ist klar, dass Heynckes nur noch zwei Spiele absolvieren wird. Der 52-Jährige wirft seinem Ex-Coach im Fall der Guardiola-Verpflichtung mangelnde Souveränität vor.

London. Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hat immer noch nicht das Geheimnis gelüftet, ob er seine Karriere nach dem DFB-Pokalendspiel am 1. Juni beenden wird. Sein ehemaliger Spieler Lothar Matthäus ist sich hingegen sicher, dass der 68-Jährige aufhört.

"Ich glaube nicht, dass er weitermacht", sagte Matthäus im Vorfeld des Champions-League-Finales zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund gegenüber Sky. Selbst ein Angebot von Real Madrid, das Heynckes in der Saison 1997/1998 betreute und zum Champions-League-Sieg führte, könne daran nichts mehr ändern, glaubt der deutsche Rekordnationalspieler: "Er ist zu Bayern München auch zurückgegangen, nachdem er 1991 dort gefeuert wurde. Also würde sich auch da wieder ein Kreis schließen. Anderseits ist er mittlerweile 68."

Dass Heynckes seine Zukunft bis heute offen gelassen hat, führt Matthäus auf die Art und Weise zurück, wie der FC Bayern im Januar die Verpflichtung von Pep Guardiola als neuem Trainer bekanntgab. Damals hatten Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Präsident Uli Hoeneß vorschnell davon gesprochen, dass "Don Jupp" nach der Saison aufhören werde.

Matthäus-Kritik an Heynckes: "Nicht souverän reagiert"

"Natürlich lässt er es offen stehen, denn die Entscheidung vor fünf Monaten, Pep Guardiola zum FC Bayern München zu holen, hat ihn getroffen“, ist sich Matthäus sicher. Der 52-Jährige, der seine Profi-Karriere 1979 bei Borussia Mönchengladbach unter Heynckes begann, warf seinem Ex-Coach in diesem Zusammenhang vor, "nicht souverän reagiert" zu haben. "Man hat gemerkt, dass er enttäuscht und traurig ist, weil er gerne noch weitergemacht hätte."
Mit Bayern München bestreitet Jupp Heynckes am 1. Juni im Berliner Olympiastadion das DFB-Pokalfinale gegen den VfB Stuttgart. Wie der gebürtige Mönchengladbacher bereits vor einigen Wochen erklärte, wird dies sein letztes Spiel als Trainer einer Bundesliga-Mannschaft sein.

EURE MEINUNG: Hört Heynckes auf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig