thumbnail Hallo,

Die Bayern sind Meister und hoher Favorit im Pokalfinale. Doch unabhängig von diesen zwei Titeln wird in London darüber entschieden, ob es tatsächlich eine großartige Saison war.

KOMMENTAR
Von Tim Röhn in London

London.
Bayern Münchens Mittelfeldspieler Bastian Schweinsteiger sagte am Donnerstagmittag Sätze, an denen es nichts zu rütteln gibt. "Wenn wir zeigen, was wir können, ist es sehr schwer, uns zu schlagen", sagte der 28-Jährige vor dem Champions-League-Finale gegen Borussia Dortmund. Und weiter: "Es ist wie so oft bei den Bayern. Es liegt an uns, ob wir das Spiel gewinnen."

Das ist angesichts der bislang phänomenalen Saison richtig. Die Bayern sind in der womöglich besten Verfassung der Klubgeschichte. Nach zwei Jahren, in denen der Rekordmeister national dem BVB den Vortritt lassen musste, haben die Münchner die Verhältnisse wieder zurechtgerückt. In der Bundesliga wurde Dortmund auf den zweiten Rang verwiesen, dazu warfen die Bayern den BVB aus dem DFB-Pokal und stehen nun selbst im Finale.

Aus dieser übermächtigen Stellung resultiert vor dem Champions-League-Finale aber auch ein ungeheurer Druck. Die Bayern müssen in Wembley ihrer Favoritenrolle gerecht werden, sie müssen den BVB auch international in die Schranken verweisen.

Bayern hat noch mehr Möglichkeiten als im Vorjahr

Trotz aller nationalen Erfolge in diesem Jahr wäre es im Falle einer Niederlage erneut eine Saison, auf die die Bayern wehmütig zurückblicken würden. In der sie - wie im Vorjahr, als dreimal Platz zwei zu Buche stand und das Champions-League-Finale im eigenen Stadion im Elfmeterschießen gegen Chelsea verloren ging - ihre Möglichkeiten nicht voll ausgeschöpft hätten. Wobei man sogar hinzufügen muss: In diesem Jahr sind die Möglichkeiten noch weitaus größer.



Auf der anderen Seite ist die Gier nach dem Titel zwar auch bei Borussia Dortmund riesig, der Druck allerdings gering. Für den BVB, der innerhalb von wenigen Jahren quasi aus dem Nichts nach ganz oben emporgestiegen ist, wäre es kein Drama, dem FC Bayern nach zwei Jahren an Deutschlands Spitze in allen drei Wettbewerben den Vortritt zu lassen.

Die Spieler wissen aber auch: Mit einem einzigen glanzvollen Spiel können sie dem Erzrivalen die komplette Saison kaputt machen.

EURE MEINUNG: Wie wichtig ist das Finale für den FC Bayern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig