thumbnail Hallo,

Am Samstag steigt endlich das deutsche Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und Bayern München. Ex-Profi Thomas Helmer sieht leichte Vorteile bei den Münchnern.

London. Der ehemalige Fußballprofi Thomas Helmer sieht den FC Bayern München im Finale der Champions League gegen Borussia Dortmund am Samstagabend im Vorteil. Chancenlos sei der BVB aber auf keinen Fall.

"Ganz nüchtern betrachtet, sehe ich Vorteile bei Bayern. Weil ich das Gefühl habe, dass ihre Defensive stabiler steht. Für Dortmund spricht das psychologische Moment - dass sie wissen, wie sie die Bayern schlagen können", sagte Helmer im Interview mit dfb.de.

Der 48-Jährige sieht die Münchner in einer besonderen Situation, die die motivierten Dortmunder ausnutzen könnten: "Die Bayern haben zuletzt zweimal das Champions-League-Finale verloren. Da stellt sich die Frage, warum das diesmal nicht passieren wird. Und der BVB wird sich auch nicht mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Es gibt schließlich nichts Schlimmeres, als ein Endspiel zu verlieren."

Dortmund vor der Saison Geheimfavorit

Dass es die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp überhaupt bis nach Wembley geschafft hat, überraschte Helmer nach eigener Aussage nicht. "Ich habe vor der Saison gesagt, dass sie eine sehr gute Rolle spielen können und zu den Geheimfavoriten zählen. Das direkte Spiel nach vorne nach Ballgewinn - so gut können das auch in Europa nicht viele Mannschaften", erklärte der 68-fache Nationalspieler.

Helmer spielte während seiner aktiven Karriere sechs Jahre für Borussia Dortmund, bevor er 1992 für sieben Jahre zum FC Bayern wechselte. Dort feierte der Abwehrspieler drei deutsche Meisterschaften, außerdem gewann er mit beiden Vereinen je einmal den DFB-Pokal.

EURE MEINUNG: Wen seht ihr im Finale in der Favoritenrolle?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig